01.02.2020
Eineinhalb-Jahresvertrag für den 22-jährigen Mittelfeldspieler
Der FC Südtirol teilt mit, den Mittelfeldspieler Matteo Gasperi unter Vertrag genommen zu haben. Der 22-jährige aus Forlì unterzeichnete ein Arbeitspapier bis Juni 2021, mit Option auf eine weitere Saison. In der Hinrunde streifte sich Gasperi acht Mal das Dress von Virtus Verona über. Sein Vertrag mit den Rot-Blauen wurde am letzten Donnerstag einvernehmlich aufgelöst.

Geboren am 17. Juli 1997 in Forlì, ist Matteo Gasperi ein großgewachsener Mittelfeldspieler (184 cm x 78 kg), dessen starker Fuß der rechte ist.

Matteo Gasperi ist im Jugendsektor von Cesena großgeworden und bestritt zwischen 2013 und 2017 insgesamt 55 Matches für deren „Primavera“. Am 23. Januar 2016 – im 2:0- Heimsieg gegen Virtus Entella – gab der Mittelfeldspieler sein Debüt in der Serie B mit Cesena. Die Hinrunde der Saison 2017/18 bestritt er für Fermana in der Serie C (3 Einsätze), während er sich in der zweiten Saisonhälfte das Dress von Fano überstreifte (7 Einsätze). In der letztjährigen Saison brachte es Gasperi mit San Marino in der Serie D auf insgesamt 32 Einsätze und fünf Treffer. In der diesjährigen Hinrunde kam der 22-Jährige acht Mal für Ligakonkurrenten Virtus Verona zum Einsatz. Sein Vertag mit dem rot-blauen Club wurde am letzten Donnerstag einvernehmlich aufgelöst.

Matteo Gasperi wird beim FC Südtirol mit der Trikotnummer 23 auflaufen.

Der FC Südtirol heißt Matteo Gasperi herzlich willkommen und wünscht ihm viel Erfolg für sein neues Abenteuer in Bozen.
Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Bitteres Remis gegen den Tabellenführer
Bitteres Remis gegen den Tabellenführer
Der FCS und Frosinone trennen sich im Drusus-Stadion mit 1:1 – die Weißroten gehen durch De Col in Führung (24.), halten den Vorsprung bis zur letzten Minute, ehe die Ciociari durch Monterisi zum Ausgleich kommen (90 + 5.) – Tait und Co. seit zwölf Spielen ungeschlagen
Einhundert Mal Giacomo Poluzzi
Einhundert Mal Giacomo Poluzzi
Der aus Bologna stammende Torhüter bestritt im heutigen Heimspiel gegen Frosinone sein 100. Pflichtspiel für den FC Südtirol. Mit nur neun Gegentreffern stellte Poluzzi im Vorjahr einen europaweiten Rekord auf
De Col: "Der Trainer hatte meinen heutigen Treffer vorhergesagt"
De Col: "Der Trainer hatte meinen heutigen Treffer vorhergesagt"
Der 29jährige Flügelspieler sprach in der Pressekonferenz über das 1:1-Unentschieden gegen Frosinone
Bisoli: "Eine beherzte Leistung, ich bin den Jungs zu Dank verpflichtet"
Bisoli: "Eine beherzte Leistung, ich bin den Jungs zu Dank verpflichtet"
Die Worte des Trainers nach dem 1:1 gegen Tabellenführer Frosinone
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden