15.07.2019
Der FC Südtirol gibt bekannt, sich auf Leihbasis – für eine Saison – die Spielerrechte von Matteo Rover gesichert zu haben. Der 20-jährige Angreifer, dessen Transferrechte Inter Mailand gehören, war in der letztjährigen Saison zuerst für Vicenza und dann für Meister Pordenone im Einsatz.

Matteo Rover (185 cm x 76 kg) wurde am 20. Februar 1999 in Treviso geboren und kann im Angriff die Position der hängenden Spitze oder jene des Außenstürmers einnehmen.

Nach den Anfängen in seinem Heimatverein Liventina, wechselte Rover im Sommer 2015 in den Jugendsektor von Inter Mailand.

In der Saison 2015/16 erzielte er mit der U17 der Schwarz-Blauen 14 Treffer in 19 Spielen.

Im darauffolgenden Biennium wirbelte Rover in der Offensive von Stefano Vecchi’s Primavera-Elf. In den Saisonen 2016/17 und 2017/18 kam er insgesamt 67 Mal zum Einsatz, erzielte 16 Treffer (7 Torvorlagen) und gewann zwei Italienmeistertitel, einen Viareggio-Cup und einen Supercup.

Im Sommer des letzten Jahres wechselte Rover auf Leihbasis zu Vicenza in die Serie C, wo er in der Hinrunde insgesamt drei Einsätze verbuchen konnte (einen in der Meisterschaft und zwei im Italienpokal der Serie C). Im Januar dieses Jahres wechselte er zum späteren Aufsteiger Pordenone. Im Friaul brachte er es auf insgesamt 14 Einsätze, 13 davon in der Meisterschaft und einen im Serie C-Supercup.

Der FC Südtirol heißt Matteo Rover herzlich Willkommen und wünscht ihm eine erfolgreiche Saison in Südtirol.
Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Mittwochspiel gegen Carpi
Mittwochspiel gegen Carpi
Der FC Südtirol bestreitet am Mittwoch sein letztes „Heimspiel“ im Lino Turina-Stadion von Salò (15 Uhr). Gegner Carpi konnte aus den ersten fünf Meisterschaftsspielen 10 Punkte mitnehmen und will sich auch in diesem Jahr im Spitzenfeld der Serie C bestätigen.
FCS weiter ungeschlagen: 1:1-Remis gegen Gubbio
FCS weiter ungeschlagen: 1:1-Remis gegen Gubbio
Vier Tage nach dem 1:1 gegen Matelica trennen sich der FCS und Gubbio am 4. Spieltag mit demselben Ergebnis – Fischnaller mit dem 35. Tor für die Weiß-Roten (44.), später Ausgleich durch Signorini (78.)
Der FC Südtirol jagt den zweiten Heimsieg
Der FC Südtirol jagt den zweiten Heimsieg
Die Weißroten empfangen am Sonntag, 11. Oktober (15 Uhr) den AS Gubbio. Das Match im Lino Turina-Stadion von Salò steigt unter Ausschluss der Öffentlichkeit.
„Der FC Südtirol ist immer schon eine hartnäckige Mannschaft gewesen. Das Gefällt mir!“
„Der FC Südtirol ist immer schon eine hartnäckige Mannschaft gewesen. Das Gefällt mir!“
Alessandro Malomo stellt sich seinen neuen Fans vor: „Ich bin hochmotiviert mein Können zu zeigen und mich dem Trainer sowie den Teamkameraden zur Verfügung zu stellen.“
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden
 
 
Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.