14.05.2022
Die Weißroten unterliegen den Gialloblù mit 0:2 - emotionaler letzter Einsatz von Kapitän Hannes Fink - anschließend Feierlichkeiten auf dem Waltherplatz zum historischen Aufstieg in die Serie B
Leider wird es nichts mit dem Double für den FC Südtirol: die Mannen von Mister Ivan Javorcic unterliegen Modena vor heimischem Publikum im Rahmen von Spiel 3 des Super-Cups der Serie C mit 0:2 (0:0) und müssen den Gästen somit zum Titel gratulieren. Nach dem eigenen Sieg in Bari (2:1) sowie dem furiosen 3:3 zwischen den anderen beiden Meistern letzte Woche hätte den Weißroten dabei bereits ein Remis zur zweiten Trophäe des Jahres gereicht. Eine erneut begeisternde Kulisse im Bozner Drusus-Stadion sieht äußerst unterhaltsame erste 45 Minuten, beide Teams verzeichnen einige gute Torraumszenen: nachdem in Minute 35 gleich mehrere FCS-Spieler es im Rahmen einer unübersichtlichen Situation versäumen, den Ball über die Linie zu drücken, trifft H’Maidat nur vier Minuten später nach einer Ballstafette der Gastgeber mit seinem Abschluss von der Strafraumgrenze den rechten Pfosten (39.). Somit geht es ohne Tore zum Seitenwechsel. Nach Wiederanpfiff werden die Hausherren durch einen Doppelschlag kalt erwischt: nachdem Odogwu, allein auf Gagno zulaufend, im letzten Moment gestoppt wird, trifft Modena im Gegenzug durch einen Bonfanti-Linksschuss ins linke Kreuzeck zum 0:1 (50.). Sechs Minuten später erhöht Scarsella nach einer Aktion von Renzetti und Pergreffi über links auf 0:2 (56.). Der FC Südtirol – in der Schlussphase ein letztes Mal von Kapitän Hannes Fink auf dem grünen Rasen angeführt – versucht, zu reagieren, kann jedoch nicht mehr die Wende einleiten. Modena kürt sich somit zum Super-Cup-Sieger.

MATCH PREVIEW: AUSGANGSLAGE, SPIELSYSTEME & AUFSTELLUNGEN
Der FC Südtirol trifft im Rahmen des dritten und letzten Spiels des Supercups der Serie C zuhause auf den Modena FC. Den Weißroten reicht bereits ein Remis gegen die von Ex-Coach Attilio Tesser trainierten Gäste, um den prestigeträchtigen Dreierbewerb zu gewinnen. Zur Erinnerung: der FCS konnte Spiel 1 in Bari mit 2:1 (0:1) gewinnen, Modena und Bari hingegen trennten sich letzte Woche mit einem spektakulären 3:3-Unentschieden.
Coach Attilio Tesser stellt die Gäste aus Modena in einem 4-2-3-1 auf: vor Keeper Gagno bilden Ciofani, Silvestri, Pergreffi und Renzetti die Viererkette in der Abwehr, Armellino und Di Paola agieren auf der Doppel-Sechs, Scarsella, Mosti und Bonfanti hingegen im offensiven Mittelfeld. Ogunseye gibt den Stoßstürmer.
Mister Ivan Javorcic setzt auch im letzten Saisonspiel auf ein 4-3-2-1: vor Rückhalt Poluzzi bilden Fabbri, Vinetot, Curto und De Col die Viererkette in der Abwehr, Moscati, H'Maidat und Gatto besetzen das Zentrum. Casiraghi und Rover unterstützen Sturmspitze Odogwu.

LIVE MATCH: TORE, HIGHLIGHTS & NENNENSWERTE AKTIONEN
1. Der Ball rollt im letzten Saisonspiel des FCS, die Gäste aus Modena führen den Ball.
6. Casiraghi legt auf Moscati ab, welcher seinen Schuss über das Tor der Gäste setzt.
8. Eckball von Di Paola von rechts, Piacentini kommt dort zum Kopfball – knapp links vorbei.
10. Modena spielt in der 10. Minute freiwillig den Ball ins Aus, um Kapitän Hannes Fink zu ehren. Das ganze Stadion erhebt sich für die Nummer 10 der Weißroten, welcher heute seine aktive Spielerkarriere beendet. Der FCS-Kapitän betritt kurz das Spielfeld und bedankt sich.
12. Odogwu legt auf Moscati ab, welcher sofort auf links zu Casiraghi eröffnet: die Nummer 17 des FCS zieht in die Mitte und schießt unter Bedrängnis ab, Gagno hält sicher.
17. Ein Casiraghi-Freistoß aus rund 20 Metern wird zur Ecke abgefälscht.
35. Casiraghi zieht von links ab, seine Mischung aus Flanke und Torschuss landet am zweiten Pfosten, wo vor Gagno gleich mehrere FCS-Spieler einzuschieben versuchen, vergebens.
38. Casiraghi versucht sich über rechts, sein Diagonalschuss geht knapp am langen Eck vorbei.
39. Vinetot spielt aus ärgster Bedrängnis einen langen Ball auf Odogwu, welcher für Casiraghi abtropfen lässt, welcher auf der linken Seite auf und davon läuft: von links legt er schließlich auf H'Maidat ab, welcher mit seinem Abschluss den rechten Pfosten trifft.
41. Di Paola mit der nächsten Ecke, Ogunseye legt seinen Kopfball knapp links vorbei.
43. Bonfanti möchte eine Hereingabe von links an Poluzzi vorbeispitzeln, doch dieser hält.
45 + 3. Halbzeit in Bozen: ohne Tore geht es nach 45 unterhaltsamen Minuten in die Kabinen.

46. Der Ball rollt wieder im Drusus-Stadion, die Gastgeber haben angestoßen.
47. Rover zieht von rechts in die Mitte und dann mit links ab: Gagno hält glänzend.
50. Die Gastgeber verpassen durch Odogwu – welcher, alleine auf Gagno zulaufend, noch entscheidend abgekocht wird – auf der einen Seite die Führung, so fällt sie auf der anderen: Bonfanti zieht von rechts in die Mitte und trifft mit links ins linke Kreuzeck.
56. Der Doppelschlag der Gäste: Renzetti spielt auf links Pergreffi steil an, welcher in der Mitte Scarsella findet – dieser überwindet Poluzzi mit einer leichten Berührung des Leders ins lange rechte Eck zum 0:2.

59. Casiraghi nimmt Fabbri auf links mit, letzterer flankt in die Mitte an den zweiten Pfosten, wo Malomo für Rover ablegt – dieser legt seine Direktabnahme über das Tor der Gäste.
65. Eine Mischung aus Flanke und Torschuss von Davi rauscht am Tor von Gagno vorbei.
81. Hannes Fink betritt – unter tosendem Applaus – zum letzten Mal das Spielfeld: er kommt für Daniele Casiraghi in die Partie.
85. Odogwu behauptet in der Box den Ball gekonnt, dreht sich und zieht ab – Gagno hält sicher.
90 + 3. Schlusspfiff: der FCS unterliegt Modena zuhause mit 0:2 und verpasst somit den Gewinn des Supercups der Serie C 2021/22.
Modena sichert sich Super-Cup bei Fink-Abschied
FC SÜDTIROL – MODENA FC 0:2 (0:0)
FC SÜDTIROL (4-3-2-1):
Poluzzi; Fabbri (60. Beccaro), Vinetot, Curto, De Col (46. Malomo); Moscati, H’Maidat (46. Davi), Gatto; Casiraghi (82. Fink), Rover (70. De Marchi); Odogwu
Auf der Ersatzbank: Meli, Harrasser, Voltan, Fischnaller, Galuppini, Broh, Tait
Trainer: Ivan Javorcic
MODENA FC (4-2-3-1): Gagno; Ciofani, Piacentini, Pergreffi, Renzetti; Di Paola (78. Duca), Scarsella; Armellino (46. Magnino), Mosti (70. Tremolada), Ogunseye (78. Giovannini); Bonfanti (70. Silvestri)
Auf der Ersatzbank: Narciso, Spurio, Oukhadda, Baroni
Trainer: Attilio Tesser
SCHIEDSRICHTER: Maria Marotta (Sapri) | Assistenten: Mirco Carpi Melchiorre (Orvieto) & Veronica Martinelli (Seregno) | Vierter Offizieller: Michele Delrio (Reggio Emilia)
TORE: 0:1 Bonfanti (50.), 0:2 Scarsella (56.)
ANMERKUNGEN: zunächst heiterer, wolkenloser Himmel, um 30°C, im Laufe der zweiten Hälfte deutliche Abkühlung und Regenfälle.
Gelbe Karten: Di Paola (MFC | 33.), Curto (FCS | 81.)
Eckenverhältnis: 2-5 (2-5)
Nachspielzeit: 3min + 3min

Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Giacomo Poluzzi als „Putzer“ Spieler des Monats ausgezeichnet
Giacomo Poluzzi als „Putzer“ Spieler des Monats ausgezeichnet
Die vom Schabser Hotel/Restaurant gesponserte Trophäe wurde dem erfahrenen Torhüter vor Beginn des Supercup-Matches gegen Modena überreicht
Der letzte Akt: Supercup-Heimspiel gegen Modena
Der letzte Akt: Supercup-Heimspiel gegen Modena
Im Anschluss an die Partie im Drusus-Stadion (16) Uhr steigt am Bozner Waltherplatz die offizielle Aufstiegsfeier
Am Samstag die große Aufstiegsfeier am Bozner Waltherplatz
Am Samstag die große Aufstiegsfeier am Bozner Waltherplatz
Kapitän Fink & Co. werden gegen 19 Uhr – im Anschluss an das Supercup-Match gegen Modena – im Stadtzentrum eintreffen und gemeinsam mit den Fans den Aufstieg in die Serie B feiern
Hannes Fink – MISS10N erfüllt
Hannes Fink – MISS10N erfüllt
Nach insgesamt 21 Jahren beim FC Südtirol gab der 32-jährige Rittner heute bekannt, am Ende dieser Saison seine Fußballerkarriere zu beenden. Als Mitarbeiter der sportlichen Abteilung wird Fink dem FC Südtirol ab sofort in einer neuen Rolle dienen
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden
 
 
Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.