23.12.2022
Im Rahmen des letzten Spieltags der Hinrunde sowie des Kalenderjahres 2022 trifft der FC Südtirol im heimischen Drusus-Stadion auf Modena. Die letzte Begegnung mit dem aktuellen Tabellendreizehnten geht auf den Serie C-Supercup der vergangenen Saison zurück.

Die Redaktion von fc-suedtirol.com hat die wichtigsten Infos zum Gegner des 19. Spieltags der Serie B-Meisterschaft zusammengefasst.

Stadt: Modena (185.187 Einwohner)
Distanz von Bozen: 245 km
Gründung: 1912
Vereinsfarben: Gelb-Blau
Stadion: „Alberto Braglia“ (21.151 Zuschauerplätze)
In der Serie B seit: 2022
Präsident: Carlo Rivetti
Sportdirektor: Davide Vaira
Trainer: Attilio Tesser
Kapitän: Antonio Pergreffi
Bester Torschütze: Davide Diaw (6)

Kurz zur Geschichte

Ursprünglich gegründet im Jahr 1912, musste Modena im Frühjahr 2018 – infolge eines Insolvenzantrags – einen Neustart im Amateurfußball (Serie D) wagen. Nachdem die „Canarini“ im ersten Anlauf den Sprung in die Serie C meisterten, ist es dem Club in der vergangenen Saison gelungen, in die 2. Liga Italiens zurückzukehren. In dieser Spielzeit bestreitet Modena seine insgesamt 51. Meisterschaft in der Serie B. 28 sind hingegen die Teilnahmen an Liga 1, wobei die letzte Saison in der Serie A auf die Saison 2003/04 zurückgeht. Die allerbeste Platzierung im Fußballoberhaus ist der 3. Rang aus dem Jahr 1946/47. Zu den bedeutendsten Erfolgen der Clubgeschichte zählen zwei Serie B-Titel, zwei Serie C-Supercups, zwei Italienisch-Englische Pokale sowie ein „Torneo Internazionale dell'Amicizia di Ginevra“.

Der Trainer
Meistertrainer Attilio Tesser wurde nach dem Gewinn der Serie C (Gruppe B) auf der Trainerbank von Modena bestätigt. Der 64-Jährige aus Montebelluna hat im Laufe seiner Karriere vier Mal die 3. Liga gewinnen können (Novara, Cremonese, Pordenone, Modena). Darüber hinaus sicherte sich Tesser auch in drei Gelegenheiten den Supercup der Serie C. Im Biennium 2009-2011 meisterte er mit Novara den doppelten Sprung von der Serie C in die Serie A. In der ersten Liga war Tesser für Cagliari, Ascoli und Novara tätig. In der vergangenen Saison lieferten sich seine „Canarini“ ein hochspannendes Kopf-an-Kopf-Rennen mit Erzrivalen Reggiana. Am Ende konnte sich Modena mit 88 zu 86 durchsetzen und somit den direkten Aufstieg in die Serie B feiern. Entscheidend für diesen Triumph waren dabei die 21 aufeinanderfolgenden Matches ohne Niederlage.

Alte Bekannte
Modena-Coach Attilio Tesser stand im Biennium 2001-2003 beim FC Südtirol unter Vertrag. Unter seiner Leitung gab es für die Weißroten einen dritten sowie einen vierten Platz in der damaligen Serie C2. Der am Montag gelbgesperrte Giovanni Zaro bestritt zwischen 2019 und 2021 insgesamt 55 Pflichtspiele (2 Treffer) für Modena.

Fotos: LaPresse

Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Die Opta Facts in Hinblick auf das Heimspiel gegen Reggina
Die Opta Facts in Hinblick auf das Heimspiel gegen Reggina
In Zusammenarbeit mit Opta präsentiert der FC Südtirol die interessantesten Zahlen und Fakten zur nächsten Meisterschaftsbegegnung
FCS-Reggina, es pfeift der internationale Schiedsrichter Fabbri
FCS-Reggina, es pfeift der internationale Schiedsrichter Fabbri
Der aus Faenza stammende Referee hat in der diesjährigen Saison sechs Serie A-, vier Serie B- und drei internationale Begegnungen geleitet
Tommaso D’Orazio verlässt den FC Südtirol
Tommaso D’Orazio verlässt den FC Südtirol
Der 32jährige Linksverteidiger wechselt auf Leihbasis zu Cosenza
AIC-Fortbildung im FCS Center
AIC-Fortbildung im FCS Center
Die Fußballergewerkschaft und die Lega Serie B sind mit dem FC Südtirol in die elfte Auflage des Projekts der dualen Karriere von Sportlern gestartet. In diesem Jahr finden die vorgesehenen Treffen bei sämtlichen Vereinen der zweiten Liga statt
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden