23.04.2023
Die Weißroten von Mister Zoran Ljubisic setzen sich im Rückspiel zuhause im FCS Center mit 3:1 gegen Piacenza durch und lösen ihr Ticket für nächste Phase der Endrunde – dort wartet Pro Vercelli
PRIMAVERA 3 – TROFEO BERRETTI | KREIS A
Die älteste Jugendmannschaft des FC Südtirol zieht in die zweite Runde der Play-Offs von Kreis A ein: die Jungs unter der Leitung von Mister Zoran Ljubisic hatten vor dem Rückspiel im FCS Center zwei von drei möglichen Spielausgängen zur Verfügung, um das große Ziel nach dem 0:0 im Hinspiel zu erreichen, und setzen sich im zweiten Akt gegen Piacenza souverän mit 3:1 (2:0) durch. Nun treffen die Weißroten auf Pro Vercelli, welches in Modena 2:2-Remis (Hinspiel 2:0) gespielt hat: die erste Partie des Zweiteilers in Runde 2 findet nächsten Samstag in der Terra Piemontese statt, die zweite hingegen eine Woche später im FCS Center.
Der FC Südtirol setzt sich – als Tabellenzweiter zum Ende der Regular Season, nur einen Punkt hinter Kreissieger Renate – im Rückspiel von Runde 1 vollkommen verdient gegen die Piacentini durch, welche sich nach der regulären Meisterschaft auf Rang 5 befanden. Dabei stellen die Weißroten noch vor der Pause die Weichen auf den Einzug in die nächste Phase, dank der Treffer von Padovani (9.) und Buzi per Elfmeter (39.). Letzterer scheitert außerdem am Pfosten. Nach dem Seitenwechsel stellt Xhafa durch einen weiteren richtigerweise anerkannten Strafstoß auf 3:0 (52.), ehe Piacenza durch Fermi nochmals zum 3:1-Endstand verkürzt (81.).
Nun also wartet das Play-Off-Halbfinale, wenn man so möchte, um den Aufstieg in die Primavera 2 gegen Pro Vercelli, ebenfalls im Format mit Hin- und Rückspiel: sollte nach 180 Minuten nach Resultaten Gleichstand herrschen, kommt die Tordifferenz zum Tragen (Beispiel: Pro Vercelli – FC Südtirol 1:0 (Hinspiel), FC Südtirol – Pro Vercelli 2:0 (Rückspiel) = FCS weiter). Sollte auch diese keinen Sieger hervorbringen, so zieht jene Mannschaft ins doppelte Endspiel gegen den Kreissieger Renate ein, welche zum Ende der Regular Season die bessere Platzierung aufwies – in jenem Falle wäre dies der FC Südtirol.

FC SÜDTIROL – PIACENZA 3:1 (2:0)

FC SÜDTIROL: Harrasser, Balde (67. Konci), Testa (58. Sinn), Kofler, Uez (67.Mayr), Rottensteiner, Loncini, Buccella, Buzi, Lechl (58. Tschigg), Padovani (24. Xhafa)
Auf der Ersatzbank: Tschöll, Arman, Cangert, Rabanser, Slemmer
Trainer: Zoran Ljubisic
PIACENZA: Vivenzio, Borsatti, Ruiz (57. Fermi), Ubaldi, Ozzabo, Baia, Dalcerri (73. Carollo), D’Ippolito (73. Molinari), Hrom (53. Cozzolino), Sollini (53. Cabella), Binelli
Auf der Ersatzbank: Muzio, Rigo, Bisiom Caravaggi, Garioni, Visione
Trainer: Stefano Parmigiani
SCHIEDSRICHTER: Abdoulaye Diop (Treviglio) | F. Stefano (Padua) & T. Paolo (Schio)
TORE: 1:0 Padovani (9.), 2:0 Buzi (Elfmeter, 39.), 3:0 Xhafa (52.), 3:1 Fermi (81.)
ANMERKUNGEN: Gelbe Karten – Vivenzio (P | 52.), Ozzano (P | 63.), Loncini (FCS | 82.)

UNTER 17 | NATIONALE SERIE A/B | KREIS B
Letzter Spieltag für die auf nationaler Ebene agierende U17-Mannschaft des FC Südtirol in Kreis B ihrer Meisterschaft: die Jungs von Mister Momi Hilmi holen im Rahmen von Matchday 26 im FCS Center ein 1:1 (1:0)-Remis gegen Cagliari Calcio. Die zwischenzeitliche Führung für die Weißroten besorgt Stublla in der 7. Minute, die Sarden gleichen nach dem Seitenwechsel durch Medda (70.) aus.

FC SÜDTIROL – CAGLIARI 1:1 (1:0)
FC SÜDTIROL: L. Bonifacio, Losso, Sula, Gander, Bahaj, Naffaa, Margoni (66. Chanii), Fugaro (85. Zejnullahu), Stublla, Costa, Buonavia
Auf der Ersatzbank: Tschöll, Meraner, Cacciatore, Reng, Redzepi, Hofer
Trainer: Mohamed Hilmi
CAGLIARI: Ruggiu, Piseeddu, Mellino (54. Cossu), Volpe, Russo (75. Cherchi), Minnelli (75. Mereu), Asproni (75. Onda), Lai (60. Medda), Grandu, Melis (60. Smeraldi), Saba
Auf der Ersatzbank: M. Bonifacio
Trainer: Alberto Piras
SCHIEDSRICHTER: Arianna Bazzo (Bozen) | Marco Mulachè & Jonas Giovanardi (Bozen)
TORE: 1:0 Stublla (7.), 1:1 Medda (70.)
ANMERKUNGEN: Gelbe Karten – Bahaj, Sula 
Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Weißroten feiern Comeback-Sieg in Brescia
Weißroten feiern Comeback-Sieg in Brescia
Im Rahmen des letzten Spieltags drehen die Jungs von Mister Iori einen 0:2-Rückstand gegen die Bresciani dank der Tore von Padovani, Messner & Rottensteiner – am Ende steht Rang 9
2:2-Unentschieden zuhause gegen Parma
2:2-Unentschieden zuhause gegen Parma
Die älteste Jugendmannschaft der Weißroten holt im heimischen FCS Center gegen die Ducali einen Punkt
Jugendsektor: Die Spiele am Wochenende
Jugendsektor: Die Spiele am Wochenende
Daten und Uhrzeit der Matches der FCS-Teams
U17 & U16 verlieren gegen Venezia und Monza
U17 & U16 verlieren gegen Venezia und Monza
Die Formation von Mister Salvo Leotta unterliegt den Lagunari knapp mit 2:3 (1:2), während sich die Jungs von Coach Hannes Kiem zuhause den Brianzoli mit 1:5 (1:3) beugen
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden