10.07.2024
Neuzugang Nicola Pietrangeli wurde mit großer Begeisterung im FCS Center, dem Trainingszentrum des FC Südtirol, empfangen. „Ich bin sehr glücklich und geehrt, hier zu sein“, erklärte der Verteidiger aus Genzano di Roma, einem malerischen Ort am Krater des Nemisees entlang der Via Appia, eingebettet in die dichten Wälder der Castelli Romani.

Pietrangeli, der erfolgreiche Spielzeiten mit Rimini hinter sich hat, meinte beim Betreten des FCS Centers: „Ich kann es kaum erwarten, meine neuen Teamkollegen kennenzulernen und mit dem Training zu beginnen. Für mich ist der FC Südtirol ein bedeutender Ausgangspunkt. Ich bin sehr motiviert und hungrig auf dieses neue Abenteuer.“

Nachdem er die Gelegenheit hatte, sich einen ersten Eindruck vom Verein und seinen Einrichtungen zu verschaffen, äußerte sich Pietrangeli: „Man hatte mir viel Gutes über diesen Verein erzählt. Die beeindruckende Infrastruktur habe ich bereits gesehen und ich bin überzeugt, dass dies ein großer Vorteil für uns sein wird. Ich freue mich darauf, mit meinen neuen Teamkollegen zu trainieren und zu spielen.“

Der erfahrene Verteidiger, der bei Rimini eine Schlüsselrolle im Team spielte, beschreibt sich selbst wie folgt: „Ich bin jemand, der immer sein Bestes gibt. Ich habe mein ganzes Leben meiner Leidenschaft gewidmet und bin sehr glücklich, hier zu sein.“ Fußballerisch sieht er sich als einen Verteidiger, der in jedem Spiel alles gibt: „Ich bin ein Spieler, der stets mit vollem Einsatz bei der Sache ist. In Anbetracht meiner Größe halte ich mich für einen schnellen Verteidiger. Es gibt viele Bereiche, in denen ich mich aber noch verbessern kann und will.“

Pietrangeli bestätigte seinen Ruf als „harter Arbeiter“: „Ja, das stimmt. Ich bin ein harter Arbeiter - eine Eigenschaft, die mir von meiner Familie mitgegeben wurde. Darüber kann ich mich sehr glücklich schätzen.“ Bezüglich seiner Vorbilder fügte er hinzu: „Ich habe eigentlich kein großes Idol. Von den heutigen Verteidigern begeistern mich Van Dijk und Koulibaly.“

Abschließend richtete er eine Botschaft an die Fans des FC Südtirol: „Ich grüße alle Fans des Südtirol und freue mich darauf, euch im Stadion zu sehen.“

Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Zehnter Trainingstag im Ridnauntal
Zehnter Trainingstag im Ridnauntal
Die Weißroten bereiten sich mit einer doppelten Trainingseinheit auf das Testspiel gegen St. Georgen vor
Vom Feld in den Kraftraum - intensiver Trainingstag für die FCS-Profis
Vom Feld in den Kraftraum - intensiver Trainingstag für die FCS-Profis
Am Dienstag absolvierte der FC Südtirol eine doppelte Trainingseinheit im Ridnauntal
Am Donnerstag das Testspiel gegen St. Georgen
Am Donnerstag das Testspiel gegen St. Georgen
Am vorletzten Tag des Trainingslagers im Ridnauntal treffen die Weißroten in Stange auf den Oberligisten aus dem Pustertal
Ein erholsamer freier Tag im Wandergebiet Ratschings-Jaufen
Ein erholsamer freier Tag im Wandergebiet Ratschings-Jaufen
Die Profis des FC Südtirol nutzten den freien Sonntag zur Erholung und zur Stärkung des Teamgeistes. Die malerische Umgebung und die entspannte Atmosphäre trugen maßgeblich zu diesem gelungenen Erlebnis bei
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden