30.06.2020
Die Weißroten starten am Sonntag (5. Juli) in die Playoffs
Der FC Südtirol kennt seinen ersten Playoff-Gegner. Im Rahmen der zweiten Runde der Aufstiegsspiele empfangen die Weißroten am Sonntag, 5. Juni die US Triestina.

Da der Tabellenfünfte Padua heute Abend gegen Sambendettese die Oberhand behielt (0:0), sind die Paarungen für die zweite Playoff-Runde der Gruppe B wie folgt ausgefallen: FC Südtirol (4.) vs. Triestina (8.) und Padua (5.) vs. Feralpisalò (6.).

Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Die Erfolgsjahre von Raffaele Merzek
Die Erfolgsjahre von Raffaele Merzek
Raffaele Merzek zählt zu den stärksten Mittelfeldspielern der Südtiroler Vereinsgeschichte. Der 38-jährige aus Triest war im weißroten Ambiente jedoch nicht nur aufgrund seiner starken Auftritte, sondern auch wegen seiner sympathischen Art sehr beliebt.
Thomas Bachlechner, der „Pustra“ Torgarant
Thomas Bachlechner, der „Pustra“ Torgarant
Zwischen 2001 und 2007 brachte es der Brunecker auf insgesamt 122 Matches und 34 Treffer für den FC Südtirol. Neben Manuel Fischnaller und Gianfranco Nardi ist Bachlechner damit der einzige Stürmer der Clubgeschichte, der mehr als 100 Profieinsätze vorweisen kann.
Vielen Dank, „Bera“!
Vielen Dank, „Bera“!
Nach drei erfolgreichen Saisonen gehen der FC Südtirol und Luca Berardocco getrennte Wege.
Alessandro Fabbri: „Ich will meinen Beitrag zur Weiterentwicklung des Clubs leisten“
Alessandro Fabbri: „Ich will meinen Beitrag zur Weiterentwicklung des Clubs leisten“
Der 30-jährige aus Rimini spricht nach der Vertragsverlängerung über seine zukünftigen Ziele mit dem FC Südtirol.
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden
 
 
Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.