23.11.2021
Mittwoch, 24. November um 17.30
Nach dem hart umkämpften Match gegen Feralpisalò steht für den FC Südtirol am Mittwoch, 24. November das Viertelfinale des Serie C-Pokals auf dem Kalender. Das Team von Coach Ivan Javorcic trifft dabei auswärts auf den Fußballclub Teramo, welcher in dieser Saison am Kreis B der Serie C teilnimmt. Der Anstoß im Stadio „Gaetano Bonolis“ erfolgt um 17.30 Uhr.

TURNIERVERLAUF Aufgrund der Teilnahme am Italienpokal der Serie A hatte der FC Südtirol in Runde 1 des Wettbewerbs ein Freilos. Im 2. Turnus feierte der FCS einen runden 4:1-Heimerfolg gegen Giana Erminio, im Achtelfinale siegten die Weißroten – immer im Drusus-Stadion – mit 2 zu 1 gegen die U23 von Juventus.
Teramo qualifizierte sich hingegen dank der Siege gegen Monterosi Tuscia (2:1), Siena (1:0) und Pescara (1:0) für das Viertelfinale des Turniers.

REGLEMENT Die Sieger der Viertelfinalspiele – Albinoleffe-Catanzaro, Fidelis Andria-Piacenza, Padua-Viterbese und Teramo-FC Südtirol – werden in einer einzigen Begegnung ermittelt. Im Falle eines Unentschiedens nach 90 Minuten geht das Match in die Verlängerung und eventuell ins Elfmeterschießen.
Die Halbfinalmatches stehen am 15. Dezember 2021 bzw. 19. Jänner 2022 auf dem Programm, die Endspiele am 2. März bzw. 4. April 2022.
Der Sieger des Serie C-Pokals qualifiziert sich automatisch für die nationale Phase der Playoffs (es sei denn, das Team befindet sich am Ende der Meisterschaft auf den Plätzen 16 bis 20; ersetzt durch den Finalisten oder der besten Viertplatzierten) sowie für den Italienpokal der Serie A 2022/23.

DIE BILANZ Der FC Südtirol trifft am Mittwoch zum insgesamt achten Mal auf Teramo. In den bisherigen Begegnungen – sechs in der Meisterschaft und eine im Italienpokal – gab es für die Südtiroler drei Siege, drei Unentschieden und eine Niederlage. Die erste Begegnung endete mit einem 3:2-Sieg für den FCS (2014), im bisher letzten Aufeinandertreffen feierte Teramo einen 2:0-Heimerfolg.

DER SCHIEDSRICHTER Geleitet wird die Pokalbegegnung von Herrn Eugenio Scarpa (Collegno). Zur Seite stehen ihm die Linienrichter Antonio Marco Vitale (Ancona) und Matteo Pressato (Latina) sowie der 4. Offizielle Giorgio Vergaro (Bari).

SPIELÜBERTRAGUNG Das Match wird live auf der Online Plattform ElevenSports übertragen. Weiters kann die Begegnung auf dem Liveticker des FC Südtirol sowie auf Radio Dolomiti und Radio NBC Rete Regione verfolgt werden.

Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Santoro leitet das Heimspiel gegen Lecco
Santoro leitet das Heimspiel gegen Lecco
Unterstützt wird der Unparteiische von den Assistenten Pasquale Capaldo (Neapel) und Ivan Catallo (Frosinone) sowie vom 4. Offiziellen Roland Andeng (Brindisi)
Verletzungsupdates: Pecorino und Tait
Verletzungsupdates: Pecorino und Tait
Dem Angreifer wurde eine Läsion am Innenband des rechten Knies diagnostiziert, während der Kapitän eine Prellung am rechten Schienbeinkopf erlitten hat
Odogwu: "Ein wichtiger Treffer, auf den ich lange gewartet habe"
Odogwu: "Ein wichtiger Treffer, auf den ich lange gewartet habe"
Die Worte des Angreifers, der in Reggio Emilia den Treffer zum 1:1-Endstand erzielte
1:1-Unentschieden bei Reggiana
1:1-Unentschieden bei Reggiana
Im Regen von Reggio Emilia holen die Weißroten von Mister Valente nach zwischenzeitlichem Rückstand einen wichtigen Zähler – die Gastgeber gehen durch Pieragnolo in Führung (63.), Odogwu kann für den FCS ausgleichen (72.)
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden