05.03.2022
Die Weißroten unter der Leitung von Mister Zoran Ljubisic verlieren im letzten Heimspiel des Jahres im FCS Center mit 1:3 gegen den Tabellenvierten Lecco – die Jungs von Mister Giampaolo Morabito besiegen hingegen Pergolettese mit 3:2 und sichern somit di
PRIMAVERA-3 | NATIONALE EBENE
Im Rahmen des 17. Spieltags der nationalen „Primavera-3 – Trofeo Dante Berretti“-Meisterschaft, dem achten und vorletzten der Rückrunde, verliert der FC Südtirol zuhause mit 1:3 (1:1) gegen den Tabellenvierten Lecco, welcher sich zusammen mit Modena, Padua und Feralpisalò bereits für die Play-Offs qualifiziert hat. Tabellenführer Albinoleffe hat sich hingegen bereits den Aufstieg in die nächste Primavera-2-Ausgabe gesichert.
Dabei gehen die Weißroten im FCS Center zunächst in Führung: nach wenigen Sekunden bekommen die Gastgeber im Anschluss an einer zu kurz geratenen Abwehr des gegnerischen Torhüters nach einem Schuss von Lechl einen Elfmeter zugesprochen: Mayr tritt vom Punkt an und verlädt Malivindi zur Führung für den FCS. In Spielminute 37 kommt Lecco zum Ausgleich: gefährlicher Freistoß von knapp außerhalb der Box von Paltrinieri, Theiner fliegt ins Eck und wehrt zur Ecke ab. Durch den Corner von links kommt der Assist für den Kopfstoß von Bosia zum Ausgleichstreffer.
Nach Wiederanpfiff legt Bosia im Anschluss an einen Perez-Freistoß per Kopf seinen zweiten Treffer nach und bringt die Lombardi mit 2:1 in Front (51.). In der 72. Minute gibt es Strafstoß für die Gäste, Theiner verhindert jedoch mit einem Sprung zu seiner Rechten mit einer Glanzparade die Vorentscheidung. Diese folgt jedoch dann in der Schlussphase mit einem präzisen Abschluss von Berra (82.).

FC SÜDTIROL – LECCO 1:3 (1:1)
FC SÜDTIROL: Thiener, Zandonatti (46. Muka), Obexer (82. Gruber), Salaris, Manfredi (57. Rottensteiner), Vasilico, Lechl, Buccella (46. Gambato), Xhafa (46. Buzi), Mayr, Nicotera
Auf der Ersatzbank: Dregan, Cominelli, Loncini, Rabensteiner
Trainer: Zoran Ljubisic
LECCO: Malivindi, Bosia, Sberna, Balesini, Lorenzi, Paltrinieri, Perez, Gini (86. Checcacci), Bonacina (81. Grieco), Calacoci (77. Gittini), Berra
Auf der Ersatzbank: Picarelli, Bianchi, Castoldi, Sorgente, Cozzi, Mazzarini, Benti Cereghini
Trainer: Roberto Mastrolonardo
SCHIEDSRICHTER: Babar Alì (Assistenten: Jonathan Alexander & Alessandro Salerno)
TORE: 1:0 Mayr (Elfmeter, 1.), 1:1 und 1:2 Bosia (37., 51.), 1:3 Berra (82.)

UNTER 16 | NATIONALE EBENE – SERIE C
Elfter Spieltag, der sechste der Rückrunde, der nationalen U16-Meisterschaft der Serie C: der FCS, zurzeit Tabellenführer von Kreis B, ist zuhause gegen Pergolettese gefordert und siegt knapp mit 3:2 (2:0) – die Weißroten unter der Leitung von Mister Giampaolo Morabito gehen durch einen Doppelpack von Vranici vor der Pause mit 2:0 in Führung (23., 36.), ehe die Gäste durch Doldi verkürzen (52.). Costa stellt den Zwei-Tore-Vorsprung nach der Pause wieder her (58.), bevor Gatti Pergolettese erneut zurück in die Partie bringt (66.). Der FCS verwaltet den Vorsprung aber ins Trockene und behauptet die Tabellenführung.

FC SÜDTIROL – PERGOLETTESE 3:2 (2:0)
FC SÜDTIROL: Malsiner, Bahaj, Sula, Margoni, Gandler, Zejnallahu, Buonavia (84. Quaranta), Hofer, Schwellensattl (67. Stublla), Vranici, Chanii (54. Costa)
Auf der Ersatzbank: Bonifacio, Fontana, Fugaro, Malcangio, Naffaa, Seibstock
Trainer: Giampaolo Morabito  
PERGOLETTESE: Dordoni, Cordini, Cagazzi, Galdiati (77. Venturelli), Bozzoni, Marchetti, Gatti (68. Benedetti), Moretti (77. Tilocca), Doldi, Salina (46. Vianelli), Bissa
Auf der Ersatzbank: Berrino, Apicella, Bergamaschi
Trainer: Emanuele Russo  
SCHIEDSRICHTER: Simone Pandini
TORE: 1:0 und 2:0 Vranici (23., 36.), 2:1 Doldi (52.), 3:1 Costa (58.), 3:2 Gatti (66.)
Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Der Lauf der U16 endet bei Virtus Entella
Der Lauf der U16 endet bei Virtus Entella
Die Formation von Mister Giampaolo Morabito muss sich nach dem 0:3 im Hinspiel im FCS Center mit 0:1 in Chiavari geschlagen geben – Aus im Viertelfinale der nationalen Play-Offs
2:2 gegen Juve Stabia reicht nicht – U17 ausgeschieden
2:2 gegen Juve Stabia reicht nicht – U17 ausgeschieden
Im Rahmen des Achtelfinal-Rückspiels spielt die Formation von Hilmi zuhause im FCS Center gegen Juve Stabia nach dem 3:4 im Hinspiel 2:2-Unentschieden – Last-Minute-Gegentor besiegelt Aus – FCS zwei Mal in Front, muss zwei Mal den Ausgleich hinnehmen
U16 muss sich Entella geschlagen geben
U16 muss sich Entella geschlagen geben
La formazione di Giampaolo Morabito dopo aver superato l’Avellino negli ottavi di finale ha ospitato all’FCS Center di Maso Ronco la formazione di Chiavari nella gara d’andata dei quarti I liguri si sono imposti per 3-0. Ritorno in trasferta domenica 22 maggio
U16: Viertelfinal-Hinspiel gegen Entella. U17: Achtelfinal-Rückspiel gegen Juve Stabia
U16: Viertelfinal-Hinspiel gegen Entella. U17: Achtelfinal-Rückspiel gegen Juve Stabia
Die Formation unter der Leitung von Giampaolo Morabito trifft, nachdem man Avellino im Achtelfinale ausschalten konnte, nun in der Runde der letzten Acht auf Virtus Entella: das Hinspiel steigt am Sonntag um 14 Uhr im FCS Center – die Jungs von Momi Hilmi bestreiten hingegen um 11 Uhr an selber Stelle das Achtelfinal-Rückspiel gegen Juve Stabia (Hinspiel 3:4
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden
 
 
Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.