07.05.2023
Die älteste Jugendmannschaft des FC Südtirol hat es geschafft: die Jungs unter der Leitung von Mister Zoran Ljubisic setzen sich im doppelten Halbfinalduell der Play-Offs von Kreis A der nationalen „Primavera 3-Trofeo D. Berretti“-Meisterschaft gegen Pro Vercelli durch und ziehen ins Finale um den Aufstieg in die Primavera-2 gegen Kreissieger Renate ein. Dabei reicht den Weißroten nach dem 3:2-Auswärtserfolg im Hinspiel in der Terra Piemontese eine 2:3-Niederlage im Rückspiel im heimischen FCS Center, da bei einer Ergebnis- wie Torgleichheit nach 180 Minuten jenes Team ins Finale einzieht, welches zum Ende der regulären Meisterschaft in der Tabelle weiter oben stand: die Weißroten wurden damals Zweiter, die Bianche Casacche landeten auf Rang 4.

Somit löst der FC Südtirol per Reglement das Endspielticket, wo man, wie bereits erwähnt, ebenfalls im Format mit Hin- und Rückspiel, auf Ligaprimus Renate trifft, welcher sich durch das Erreichen des Platzes an der Sonne das direkte Anrecht auf den zweiten Finalplatz erspielte.

Das Rückspiel gegen Pro Vercelli beginnt für den FCS unter schwierigen Vorzeichen, da Schlüssel-Spieler Buzi nach gut zehn Minuten verletzungsbedingt ausgewechselt werden muss. Kurz zuvor brachte Rutigliano die Gäste bereits in Führung (8.) und somit wieder voll in die Begegnung zurück. Die Weißroten finden jedoch trotzdem eine schnelle Antwort auf die frühen Nackenschläge, in der 15. Minute besorgt Uez das 1:1. Im Anschluss treffen die Gastgeber gleich dreimal Aluminium nach Standardsituationen. Nach dem Seitenwechsel gehen die Bianche Casacche durch den entfesselten Rutigliano erneut sehr früh in Front (47.), erneut gelingt den Jungs von Mister Ljubisic eine essentiell wichtige, rasche Reaktion und gleichen durch Lechl (52.) zum 2:2 aus. Jedoch legt Rutigliano noch zum persönlichen Dreierpack einen weiteren Treffer nach (59.), weshalb der FCS bis zum Ende noch ordentlich zittern muss, am Ende jedoch den Finaleinzug bejubeln darf: das 2:3 reicht zum doppelten Finalduell gegen Renate, um den Aufstieg in die Primavera-2.

FC SÜDTIROL – PRO VERCELLI 2:3 (1:1)
FC SÜDTIROL: Harrasser, Balde, Testa, Kofler (68. Cangert), Uez, Rottensteiner, Loncini, Buccella, Buzi (13. Konci), Lechl (85. Tschigg), Mayr (85. Xhafa)
Auf der Ersatzbank: Tschöll, Arman, Rabanser, Slemmer, Vasilico, Tahiri, Messner, Padovani
Trainer: Zoran Ljubisic
PRO VERCELLI: Cavalleri, Peritore (55. Messina), Gallina, Louati (55. Asteriti), Macanthony (71. Iaria), Martiner, Bazzan (71. Ferreri), Rutigliano, Romano, Rossi, Coppola (64. Pallaoro)
Auf der Ersatzbank: Vergna, Messina, Mugheddu, Incardia, Nacci, Ayenga
Trainer: Stefano Melchiori
SCHIEDSRICHTER: Carlo Rinaldi (Bassano d. Grappa) | Munerati (Rovigo) & Paggiola (Legnago)
TORE: 0:1, 1:2 und 2:3 Rutigliano (8., 47., 59.), 1:1 Uez (15.), 2:2 Lechl (52.)
ANMERKUNGEN: Gelbe Karten – Vasilico (von der Bank), Testa, Uez, Balde, Konci, Bazzan, Rossi, Ferreri, Iaria.
Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Buzi und Rottensteiner unterzeichnen ihren ersten Profivertrag
Buzi und Rottensteiner unterzeichnen ihren ersten Profivertrag
Die beiden Leistungsträger der Primavera-2-Mannschaft haben sich mit einem Arbeitspapier bis zum 30. Juni 2027 an den FC Südtirol gebunden
U17 mit Last-Minute-Turnaround gegen Lecco
U17 mit Last-Minute-Turnaround gegen Lecco
Die Formation von Salvo Leotta setzt sich durch zwei Treffer in der Nachspielzeit mit 3:2 (1:1) gegen die Blucelesti durch, während die U15 von Momi Hilmi, ebenfalls im FCS Center, Monza mit 0:2 (0:1) unterliegt 
FCS setzt sich zuhause gegen Spal durch
FCS setzt sich zuhause gegen Spal durch
Die Primavera 2-Mannschaft von Mister Manuel Iori schlägt die Estensi mit 2:1 (0:0)
Jugendsektor: Die Spiele am Wochenende
Jugendsektor: Die Spiele am Wochenende
Daten und Uhrzeit der Matches der FCS-Teams
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden