30.01.2021
Nach einer frühen Führung durch Vinetot (10.) müssen die Weiß-Roten in Halbzeit zwei noch den Ausgleich durch Neglia (72.) hinnehmen
Der FC Südtirol kann im Rahmen des 21. Spieltags der Serie C (Kreis B) einen Punkt aus den Marken entführen: Die Mannen von Mister Stefano Vecchi spielen im Stadio Bruno Recchioni von Fermo gegen Fermana 1:1-Unentschieden. Dabei gehen die Weiß-Roten mit der ersten wahren Torchance der Partie in Führung: Casiraghi bringt von rechts einen Eckball in die Mitte, wo Magnaghi mit dem Kopf verlängert und somit Vinetot ein maßgenaues Assist präsentiert, welches der Abwehrchef der Weiß-Roten zum 1:0 über die Linie drückt (10.). Dies sollte auch der Pausenstand sein. Nach dem Seitenwechsel fallen die Gastgeber mehr in der Vorwärts-bewegung auf und kommen in Spielminute 72 zum Ausgleich: der sehr aktive Neglia zieht in den Strafraum der Gäste ein und geht nach einem Zweikampf mit Greco zu Boden: es gibt Elfmeter. Neglia selbst tritt an, Poluzzi erahnt die richtige Ecke und hält zunächst, kann aber gegen den Nachschuss des Schützen nichts mehr machen – 1:1. In der Schlussphase ist der FCS bemüht, erneut die Führung zu erzwingen, die Weiß-Roten schaffen es aber nicht mehr, entschieden durchzukommen.

MATCH PREVIEW: SPIELSYSTEME UND STARTAUFSTELLUNGEN

Die Weiß-Roten gastieren im Rahmen des zweiten Rückrundenspieltags in den Marken beim Tabellenvierzehnten Fermana.
Giovanni Cornacchini präsentiert die Fermana im 4-4-2: Ginestra steht zwischen den Pfosten, Mordini, Scrosta, Manetta und De Pascalis bilden die Vierer-Abwehrkette. Urbinati, Grossi, Iotti e D'Anna spielen im Mittelfeld, hinter den beiden Spitzen Cognini und Neglia.
Mister Stefano Vecchi vertraut auf sein bewährtes System und schickt den FCS in einem 4-3-1-2 auf den grünen Rasen: Vor Poluzzi im Tor bilden El Kauoakibi, Vinetot, Malomo und Fabbri die Viererkette in der Abwehr, Tait, Greco und Beccaro agieren im Dreier-Mittelfeld. Casiraghi gibt den Zehner, hinter den beiden Sturmspitzen Fischnaller und Malomo.

LIVE MATCH: TORE, HIGHLIGHTS UND NENNENSWERTE AKTIONEN

1. Der Ball rollt in Fermo – der FCS hat angestoßen.
10. Mit der ersten wahren Torchance der Partie gehen die Gäste in Führung: Casiraghi bringt von rechts einen Eckball in die Mitte, wo Magnaghi mit dem Kopf verlängert und somit Vinetot ein maßgenaues Assist präsentiert, welches der Abwehrchef der Weiß-Roten zum 1:0 über die Linie drückt.
30. Intensive Partie in Fermo, jedoch ohne Offensivaktionen in der guten letzten Viertelstunde.
36. Hereingabe von Fabbri von links – er sucht und findet Tait auf der anderen Seite im Sechzehner. Dessen Schuss geht knapp über das Tor der Gastgeber.
42. Nach einer Unachtsamkeit in der Hintermannschaft der Gäste hat Cognini urplötzlich aus aussichtsreicher Position den Ball zwischen den Füßen, kann diesen aber nicht kontrollieren.
45 + 2. Halbzeit in den Marken: mit der 1:0-Führung für den FC Südtirol geht es in die Pause.

46. Anpfiff zur zweiten Hälfte – die Fermana hat Anstoßrecht.
46. Neglia versucht es von der linken Seite des Sechzehners der Gäste mit dem Drehschuss – sein Abschluss geht jedoch deutlich vorbei.
47. Ähnliche Aktion auf der anderen Seite: Beccaro mit dem Drehschuss von innerhalb des Strafraums der Gastgeber – vorbei.
54. Neglia bedient Grossi, letzterer zieht von der Strafraumgrenze ab – der Ball geht rechts am FCS-Tor vorbei.
58. Fermana macht sich nun offensiv bemerkbar: Freistoß von der Strafraumgrenze – Neglia zirkelt den Ball an der Mauer vorbei, setzt seinen Versuch jedoch knapp drüber.
72. Der sehr aktive Neglia zieht in den Strafraum der Gäste ein und geht nach einem Zweikampf mit Greco zu Boden: es gibt Elfmeter für die Gastgeber.
72. Neglia selbst tritt an, Poluzzi hat die Ecke und hält zunächst – kann aber gegen den Nachschuss des Schützen nichts mehr machen. 1:1, noch knapp 20 Minuten zu gehen.
82. Im Anschluss an einen Eckball von Casiraghi gehen gleich zwei FCS-Spieler zu Boden – der Unparteiische lässt weiterlaufen.
84. Sperotto und Marchi im Zweikampf im Strafraum der Fermana, Marchi geht zu Boden - der Unparteiische verwarnt den Stürmer der Weiß-Roten aufgrund einer vermeintlichen Schwalbe.
90 + 4. Nach vier Minuten Nachspielzeit endet die Partie mit einem 1:1-Unentschieden.

FERMANA - FC SÜDTIROL 1:1 (0:1)
FERMANA (4-4-2):
Ginestra; Mordini (62. Sperotto), Scrosta, Manetta, De Pascalis (46. Rossoni); Urbinati, Grossi (62. Grbac), Iotti, D’Anna (86. Bonetto); Cognini (79. Cremona) Neglia.
Auf der Ersatzbank: Massolo, Colombo, Manzi, Staiano, Palmieri
Trainer: Giovanni Cornacchini
FC SÜDTIROL (4-3-1-2): Poluzzi; El Kaouakibi, Vinetot, Malomo, Fabbri; Tait, Greco (73. Gatto), Beccaro; Casiraghi (83. Voltan); Fischnaller (73. Rover), Magnaghi (60. Marchi)
Auf der Ersatzbank: Meneghetti, Curto, Odogwu, Fink, Pircher, Davi, Karic, Morelli
Trainer: Stefano Vecchi.
SCHIEDSRICHTER: Daniele Rutella aus Enna (Linienrichter: Dario Garzelli aus Livorno & Francesco Santi aus Prato | vierter Offizieller: Ermann Feliciani aus Teramo)
TORE: 0:1 Vinetot (10.), 1:1 Neglia (72.)
BESONDERES VORKOMMNIS: Poluzzi hält Foulelfmeter von Neglia (72.)
ANMERKUNGEN: anfangs freier Himmel, Temperaturen um die 15°C, teils matschiges, sandiges Spielfeld
Gelbe Karten: Ginestra (FFC | 10.), De Pascalis (FFC | 18.), Beccaro (FCS | 24.), El Kaouakibi (FCS | 56.), Greco (FCS | 63.), Marchi (FCS | 86.), Mister Vecchi (FCS | 87.), Mister Cornacchini (FFC | 87.)
Eckenverhältnis: 2-5 (1-1)
Nachspielzeit: 2min + 4min
Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Modena sichert sich Super-Cup bei Fink-Abschied
Modena sichert sich Super-Cup bei Fink-Abschied
Die Weißroten unterliegen den Gialloblù vor heimischem Publikum nach 96 unterhaltsamen Minuten mit 0:2 und müssen den Gästen somit den Supercup der Serie C überlassen – emotionaler letzter Einsatz von Kapitän Hannes Fink, der gebührend verabschiedet wird – anschließend Feierlichkeiten auf dem Waltherplatz zum historischen Aufstieg in die Serie B
Der letzte Akt: Supercup-Heimspiel gegen Modena
Der letzte Akt: Supercup-Heimspiel gegen Modena
Im Anschluss an die Partie im Drusus-Stadion (16) Uhr steigt am Bozner Waltherplatz die offizielle Aufstiegsfeier
Am Samstag die große Aufstiegsfeier am Bozner Waltherplatz
Am Samstag die große Aufstiegsfeier am Bozner Waltherplatz
Kapitän Fink & Co. werden gegen 19 Uhr – im Anschluss an das Supercup-Match gegen Modena – im Stadtzentrum eintreffen und gemeinsam mit den Fans den Aufstieg in die Serie B feiern
Hannes Fink – MISS10N erfüllt
Hannes Fink – MISS10N erfüllt
Nach insgesamt 21 Jahren beim FC Südtirol gab der 32-jährige Rittner heute bekannt, am Ende dieser Saison seine Fußballerkarriere zu beenden. Als Mitarbeiter der sportlichen Abteilung wird Fink dem FC Südtirol ab sofort in einer neuen Rolle dienen
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden
 
 
Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.