22.01.2021
Zweites aufeinanderfolgendes Match in Drusus Stadion
Start in die Rückrunde! Nach dem erfolgreichen Heimspiel gegen Vis Pesaro bestreiten die Weißroten an diesem Wochenende ihr zweites aufeinanderfolgendes Match im Drusus-Stadion. Dabei empfängt der FC Südtirol am Sonntag, 24. Jänner den FC Ravenna. Der Anpfiff zur Partie, welche auf Sky und Elevensports übertragen wird, erfolgt um 15 Uhr.

DIE AUSGANGSLAGE Dank des 1:0-Erfolges gegen Vis Pesaro und dem (beinahe) gleichzeitigen Ausrutscher Modenas eroberte der FC Südtirol am letzten Wochenende die Tabellenspitze zurück. Vom „Wintermeistertitel“ kann man jedoch nicht sprechen, da Padua mit einem Sieg im Nachholspiel gegen Carpi den FCS noch überholen könnte.
Auf dem Spielfeld gewann das Team von Coach Vecchi das Hinspiel in Ravenna mit 2 zu 1. Aufgrund der Tatsache, dass die Gastgeber den eigentlich gelbgesperrten Mokulu einsetzten, wandelte der Sportrichter das Ergebnis hinterher in ein 0:3 am Grünen Tisch um.

DAS AUFGEBOT
Alessandro Malomo saß seine doppelte Spielersperre ab und steht somit wieder zur Verfügung. Die zuletzt angeschlagenen Davi, El Kaouakibi und Polak haben in dieser Woche regelmäßig mit dem Team trainiert und sind somit wieder einsatzbereit. Nicht mit von der Partie ist hingegen Leandro Greco, der gegen Vis Pesaro seine fünfte gelbe Karte sah und demnach vom Sportrichter für ein Spiel gesperrt wurde.

DIE GESCHICHTE DES GEGNERS Der Fußballclub Ravenna wurde im Jahr 1913 gegründet und nahm in der Saison 1957/58 erstmals an einer Profimeisterschaft teil. Die höchste Spielklasse, die der Verein aus der Emilia Romagna je erreichte, ist die Serie B. Die erste Teilnahme an der 2. Liga geht auf die Saison 1993/94 zurück, als Giuseppe Marotta die sportlichen Pläne des Clubs schmiedete. Die letzte Teilnahme an der Serie B ist zwölf Jahre her (2007/08). In den letzten zwei Jahrzehnten musste Ravenna zwei Mal Insolvenz anmelden und eine Neugründung vornehmen (2001 und 2012). In der Saison 2016/17 gewannen die Gelb-Roten die Gruppe D der Serie D und spielen seither wieder im Profigeschäft mit.

DER GEGNER HEUTE Ravenna sammelte in der Hinrunde 14 Punkte und liegt aktuell auf dem 19. Tabellenplatz. Coach des Teams ist der 48jährige Leonardo Colucci (früher u.a. bei Reggiana und Pordenone), der am 17. November den Posten des entlassenen Giuseppe Magi einnahm. Der beste Torschütze im Kader ist Benjamin Mokulu, der in dieser Meisterschaft bereits neun Treffer erzielte. Im Kreis B der 3. Liga konnte lediglich Cesena-Angreifer Bortolussi öfters jubeln (11).

DIE „EX“ DES SPIELS Der letztjährige FCS-Verteidiger Alberto Alari, dessen Transferrechte in Besitz von Atalanta sind, spielt in der laufenden Saison für Ravenna. Bisher konnte der 22-Jährige 17 Meisterschaftseinsätze verbuchen.

DIE BILANZ Bisher gab es zehn offizielle Aufeinandertreffen zwischen den beiden Teams: sechs gewann der FC Südtirol, zwei Ravenna und zwei endeten mit einem Remis. Das letztjährige Match im Drusus-Stadion wurde aufgrund des Meisterschaftsabbruchs nicht ausgetragen.

DER SCHIEDSRICHTER Das Match wird von Herrn Davide Di Marco aus der Sektion Ciampino geleitet. Assistiert wird der Referee von den Linienrichtern Francesco Collu (Oristano) und Ivano Agostino (Cinisello Balsamo) sowie dem 4. Offiziellen Giacomo Casalini (Pontedera).

TV-ÜBERTRAGUNG Die Begegnung zwischen dem FCS und Ravenna wird live auf Sky (Kanal 253, 4,99€) und Elevensports (Abo) übertragen. Weiters kann das Match auf dem Live Score des FC Südtirol sowie auf Radio Dolomiti (Live-Schaltungen) verfolgt werden.

Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Daten und Uhrzeiten der ersten Rückrundenspiele
Daten und Uhrzeiten der ersten Rückrundenspiele
Im ersten Match des neuen Kalenderjahres – Samstag, den 15. Jänner – treffen die Weißroten zuhause auf Brescia
FCS Business Event bei Doppelmayr
FCS Business Event bei Doppelmayr
Die dritte Business-Veranstaltung dieser Saison wurde am Sitz des renommierten Anbieters von Seilbahnlösungen in Lana abgehalten. Über 100 Sponsoren und Partner des Clubs nahmen am Business Event bei Doppelmayr teil
Antonio Giua pfeift das Gastspiel im Stadio Luigi Ferraris
Antonio Giua pfeift das Gastspiel im Stadio Luigi Ferraris
Der FC Südtirol trifft am Donnerstag, 8. Dezember auswärts auf Genoa – Anpfiff um 15 Uhr
Primavera 3: Pro Vercelli siegt im FCS Center
Primavera 3: Pro Vercelli siegt im FCS Center
Die Weißroten von Mister Ljubisic unterliegen zuhause den Bianchi Piemontesi mit 1:2, während die U17 gegen Atalanta mit 2:5 den Kürzeren zieht – U16 und U15 müssen sich den gleichaltrigen Teams des AC Mailand, mit einigen „Figli d’Arte“ bespickt, geschlagen geben
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden