24.01.2021
Die Weiß-Roten gestalten den Beginn der zweiten Saisonhälfte erfolgreich und siegen mit 2:1
Der Rückrundenstart bringt für den FC Südtirol volle drei Punkte: Die Mannen von Mister Stefano Vecchi besiegen den Tabellenvorletzten Ravenna im heimischen Drususstadion knapp, aber verdient, mit 2:1. Die Weiß-Roten verbuchen in der Anfangsphase bereits deutlich mehr Ballbesitz und münzen ihre frühe Überlegenheit nach einer guten Viertelstunde in die Führung um: Malomo trifft nach Eckball und einem Kontakt eines gegnerischen Verteidigers zum 1:0 (16.). In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit bekommen die Gäste einen Elfmeter zuge-sprochen – Sereni bringt einen Ball von links in die Mitte, Vinetot berührt das Leder vom Boden aus mit der Hand. Mokulu bleibt eiskalt, verlädt Poluzzi vom Punkt und trifft unmittelbar vor dem Pausenpfiff zum Ausgleich. 1:1, alles auf Anfang. Nach Wiederanpfiff wechselt Vecchi drei Mal früh und offensiv, eine Handlung, die sich sogleich bezahlt machen sollte: Tait mit der Hereingabe von rechts in die Mitte zu Beccaro, welcher direkt und potent mit rechts abschließt und zum 2:1 trifft (60.). Der FCS bringt dieses Resultat schließlich über die Zeit und beißt sich mit diesem Erfolg an der Tabellenspitze fest.

MATCH PREVIEW: SPIELSYSTEME UND STARTAUFSTELLUNGEN

Der FC Südtirol trifft zum Rückrundenauftakt zuhause auf den Tabellenvorletzten Ravenna FC, welcher zurzeit 14 Punkte in der Tabelle aufweist.
Mister Stefano Vecchi setzt auf sein erprobtes 4-3-1-2: Vor Poluzzi im Tor spielen Fabbri, Curto, Vinetot und Malomo in der Viererkette, Karic, Tait und Beccaro besetzen das Dreier-Mittelfeld. Neuzugang Voltan gibt sogleich sein Startelf-Debüt als Zehner und unterstützt die beiden Sturmspitzen Odogwu und Rover.
Coach Leonardo Colucci schickt sein Ravenna in einem 4-3-3 aufs Feld: Tonti hütet das Tor der Gäste, Alari, Marchi Caidi und Perri bilden die Vierer-Abwehrkette. Esposito, Franchini und Fiorani spielen im Dreier-Mittelfeld, hinter dem Angriffstrio Ferretti-Mokulu und Sereni.

LIVE MATCH: TORE, HIGHLIGHTS UND NENNENSWERTE AKTIONEN

1. Auf in die zweite Saisonhälfte – der Ball rollt, die Gastgeber/Gäste haben angestoßen.
13. Beccaro setzt von der linken Seite Rover in Szene – ein Verteidiger blockt dessen Abschluss ins Toraus. Es gibt Eckball für den FCS.
16. Der Eckball bringt die frühe Führung für den FCS: Malomo trifft nach einem Ballkontakt eines gegnerischen Verteidigers. Zunächst geht die Fahne des Assistenten hoch, dann aber wird der Treffer gegeben. 1:0 für die Mannen von Mister Vecchi.
23. Ravenna wird zum ersten Mal gefährlich: Lochpass von Mokulu in den Sechzehner zu Sereni, welcher direkt abzieht. Poluzzi hält jedoch glänzend.
29. Rover mit dem Sturmlauf auf rechts bis in die Box: Perri verteidigt jedoch geschickt und blockt zur Ecke ab.
36. Die Gäste kommen offensiv zum Zuge, unmittelbar vor dem Abschluss von Fiorani hebt sich aber die Fahne des Linienrichters – Abseits.
45. Es gibt Elfmeter für Ravenna: Sereni bringt einen Ball von links in die Mitte, Vinetot berührt das Leder vom Boden aus mit der Hand.
45 + 1. Mokulu bleibt cool, verlädt Poluzzi und trifft spät in dieser ersten Hälfte zum Ausgleich – 1:1, alles auf Anfang. Wenig später ist Halbzeit.

46. Die Gäste haben angestoßen. Die Weiß-Roten haben zwei Mal gewechselt: Voltan und Karic bleiben in der Kabine, für sie kommen Casiraghi und Gatto in die Partie.
48. Casiraghi bringt einen Eckball von rechts in die Mitte, wo Malomo erneut zum Abschluss kommt – sein gefährlicher Kopfstoß geht knapp über das Tor der Gäste.
54. Offensiver Wechsel von Mister Vecchi: Für Curto kommt Mattia Marchi in die Partie – letzterer gibt also sein Comeback im Trikot des FCS.
55. Gatto findet innerhalb des Sechzehners den Platz zum Abschluss – Tonti ist rechtzeitig unten und hält.
60. Die Weiß-Roten führen erneut: Tait mit der Hereingabe von rechts in die Mitte zu Beccaro, welcher direkt und potent mit rechts abschließt und zum 2:1 trifft.
70. Casiraghi dringt in den Sechzehner ein, ein gegnerischer Verteidiger klärt das Leder unfreiwillig zu Marchi, welcher jedoch von Keeper Tonti antizipiert wird.
75. Fabbri setzt sich auf der linken Seite durch und dringt in die Box ein - sein Abschluss fällt jedoch zu hoch aus.
82. Franchini schließt von innerhalb des Sechzehners ab – drüber.
90 + 2. Rover hat die Entscheidung auf dem Fuß, er setzt seinen Abschluss nach einem bärenstarken Zuspiel von innerhalb des Strafraums aber drüber.
90 + 5. Schlusspfiff: Der FCS gestaltet seinen Rückrundenauftakt erfolgreich und siegt zuhause mit 2:1 gegen Ravenna.

FC SÜDTIROL – RAVENNA F.C. 1913  2:1 (1:1) 
FC SÜDTIROL (4-3-1-2):
Poluzzi; Fabbri, Curto (54. M. Marchi), Vinetot, Malomo; Karic (46. Gatto), Tait, Beccaro (83. El Kaouoakibi); Voltan (46. Casiraghi); Odogwu (62. Fink), Rover
Auf der Ersatzbank: Meneghetti, Picher, El Kaouakibi, Fischnaller, Davi, Calabrese, Polak, Magnaghi
Trainer: Stefano Vecchi
RAVENNA F.C. 1913 (4-3-3): Tonti; Alari, P. Marchi (79. Zanoni), Caidi (19. Jidayi), Perri (79. Fiore); Esposito, Franchini (88. Marozzi), Fiorani (79. Martignago); Ferretti, Mokulu, Sereni
Auf der Ersatzbank: Raspa, Albertoni, Shiba, Cesprini
Trainer: Leonardo Colucci
SCHIEDSRICHTER: Davide Di Marco aus Ciampino (Die Assistenten: Francesco Collu aus Oristano & Ivano Agostino aus Cinisello Balsamo | 4. Offizieller: Giacomo Casalini aus Pontedera)
TORE: 1:0 Malomo (16.), 1:1 Mokulu (Handelfmeter | 45 + 1.), 2:1 Beccaro (60.)
ANMERKUNGEN: freier Himmel, Temperaturen um 5-6°C, Rasen in optimalem Zustand
Gelbe Karten: Tonti (RFC | 16.), Curto (FCS | 50.), Esposito (RFC | 58.), Gatto (FCS | 64.), Fink (FCS | 67.), Jidayi (RFC | 80.)
Eckenverhältnis: 7-6 (4-5)
Nachspielzeit: 2min + 5min
Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Francesco Meraviglia leitet das Heimspiel gegen Benevento
Francesco Meraviglia leitet das Heimspiel gegen Benevento
Zur Seite stehen ihm die Assistenten Fabiano Preti (Mantua) und Domenico Fontemurato (Roma 2) sowie der 4. Offizielle Sajmir Kumara (Verona)
Tickets: FC Südtirol - Benevento
Tickets: FC Südtirol - Benevento
Das nächste Heimspiel der Weißroten steigt am Sonntag, 9. Oktober um 16.15 Uhr – Alle Infos zum Ticketerwerb finden Sie hier
Highlights: Palermo - FC Südtirol 0-1
Highlights: Palermo - FC Südtirol 0-1
Die Höhepunkte der Partie des 7. Spieltags der Serie B
Odogwu: "Ich muss ehrlich sein, beim Treffer habe ich einzigartige Emotionen verspürt"
Odogwu: "Ich muss ehrlich sein, beim Treffer habe ich einzigartige Emotionen verspürt"
Der Siegtorschütze kommentiert den Auswärtssieg bei Palermo
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden