17.02.2020
Das war FC Südtirol – Fano
Dank des Doppelpacks von Matteo Rover konnte der FC Südtirol gestern einen verdienten Heimsieg gegen Fano einfahren. Die Zahlen und Fakten zum Spiel. 

Ungeschlagen: In den acht bisherigen Matches gegen Fano, gab es aus der Sicht der Weißroten keine Niederlage: sechs Siege und zwei Unentschieden.

Doppelpack: Matteo Rover erzielte gestern seinen ersten Doppelpack als Profifußballer. Der junge Angreifer konnte in dieser Meisterschaft bereits sechs Treffer bejubeln.

Lieblingsgegner: Von den sechs Saisontreffern, erzielte Matteo Rover drei gegen Fano.

Offensivpower: Beim gestrigen 2:0-Erfolg handelt es sich um den 13. Sieg, in welchem der FC Südtirol mindestens zwei Treffer erzielt hat (Spitzenwert hinter Reggiana). Zudem stellt die Elf von Coach Vecchi mit 43 erzielten Treffern den zweitstärksten Angriff der Gruppe B (Carpi: 44 Tore).

Clean Sheets: In drei der sechs Meisterschaftsspiele, in denen Goalie Roberto Taliento zum Einsatz kam, ließ der FC Südtirol keinen Gegentreffer zu: Vis Pesaro, Arzignano und Fano.

1743: So viele Tage vergingen zwischen gestern und dem letzten Einsatz von Manuel Fischnaller im Drusus-Stadion. In jener Gelegenheit (10. Mai 2015) gewann der FCS gegen Arezzo mit 3 zu 1, wobei „Fisch“ einen Doppelpack erzielte.

Rover, Fischnaller, Taliento: Wissenswertes zum gestrigen 2:0-Erfolg
Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Willkommen im „Club 100“, Gianluca Turchetta
Willkommen im „Club 100“, Gianluca Turchetta
Mit dem gestrigen Einsatz gegen Carpi erreichte der 29-jährige Angreifer die Marke der 100 Einsätze im Trikot des FC Südtirol.
Mittwochspiel gegen Carpi
Mittwochspiel gegen Carpi
Der FC Südtirol bestreitet am Mittwoch sein letztes „Heimspiel“ im Lino Turina-Stadion von Salò (15 Uhr). Gegner Carpi konnte aus den ersten fünf Meisterschaftsspielen 10 Punkte mitnehmen und will sich auch in diesem Jahr im Spitzenfeld der Serie C bestätigen.
FCS weiter ungeschlagen: 1:1-Remis gegen Gubbio
FCS weiter ungeschlagen: 1:1-Remis gegen Gubbio
Vier Tage nach dem 1:1 gegen Matelica trennen sich der FCS und Gubbio am 4. Spieltag mit demselben Ergebnis – Fischnaller mit dem 35. Tor für die Weiß-Roten (44.), später Ausgleich durch Signorini (78.)
Der FC Südtirol jagt den zweiten Heimsieg
Der FC Südtirol jagt den zweiten Heimsieg
Die Weißroten empfangen am Sonntag, 11. Oktober (15 Uhr) den AS Gubbio. Das Match im Lino Turina-Stadion von Salò steigt unter Ausschluss der Öffentlichkeit.
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden
 
 
Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.