14.03.2020
Die Zwangspause vorerst um fünf weitere Tage verlängert
In Anbetracht der, von den Behörden ergriffenen Schutzmaßnahmen zur Prävention der Coronavirus-Verbreitung und dem Abkommen zwischen der Lega Pro und der Fußballergewerkschaft (AIC), gibt der FC Südtirol bekannt, dass die Aktivität der Profimannschaft bis Freitag, 20. März eingestellt bleibt. Auch die Tätigkeit des Jugendsektors bleibt bis auf Weiteres unterbrochen.

Der Club möchte sich bei allen im Gesundheitswesen tätigen Menschen bedanken, die in diesen schwierigen Wochen ununterbrochen dafür sorgen, dass die Bedürftigen behandelt werden und der aktuelle Ausnahmezustand effektiv bekämpft wird.

Der FC Südtirol hält sich verantwortungsvoll an die Anordnungen der Behörden und hat strikte Maßnahmen ergriffen, um die Verbreitung des COVID-19 zu verhindern. Alle Spieler, Trainer, Funktionäre und Mitarbeiter sind wohl auf und hoffen, schnellstmöglich wieder den gewohnten Alltag aufnehmen zu können.

Beim aktuellen Notstand handelt es sich um eine schwierige Partie, die wir nur gemeinsam gewinnen können. Wenn wir uns alle an die Vorschriften halten, werden wir diesen Ausnahmezustand schneller überwinden. #südtirolhältzusammen
Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
FCS-Como, es pfeift Herr Alberto Santoro
FCS-Como, es pfeift Herr Alberto Santoro
Unterstützt wird der Referee aus der Sektion Messina von den Assistenten Emanuele Prenna (Molfetta) und Domenico Rocca (Catanzaro) sowie vom 4. Offiziellen Eugenio Scarpa (Collegno)
Luca Belardinelli, der Startschuss zu einer vielversprechenden Karriere
Luca Belardinelli, der Startschuss zu einer vielversprechenden Karriere
Luca Belardinelli ist im Sommer als Leihspieler von Empoli zum FC Südtirol gewechselt und hat sich damit bis zum Saisonende an die Weißroten gebunden. Der 21-jährige kam im Vorjahr zu seiner Debütsaison im Profifußball, als er mit Pro Vercelli in der Serie C im Einsatz war
Updates zur Personalsituation
Updates zur Personalsituation
Mazzocchi, Lunetta, Davi: Die Verletztenlage im Hause FCS
Belardinelli: "Die Opferbereitschaft steht bei uns an erster Stelle, das ist unsere große Stärke"
Belardinelli: "Die Opferbereitschaft steht bei uns an erster Stelle, das ist unsere große Stärke"
Der Siegtorschütze äußerste sich in der Pressekonferenz zum 1:0-Erfolg in Pisa
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden