14.03.2020
Die Zwangspause vorerst um fünf weitere Tage verlängert
In Anbetracht der, von den Behörden ergriffenen Schutzmaßnahmen zur Prävention der Coronavirus-Verbreitung und dem Abkommen zwischen der Lega Pro und der Fußballergewerkschaft (AIC), gibt der FC Südtirol bekannt, dass die Aktivität der Profimannschaft bis Freitag, 20. März eingestellt bleibt. Auch die Tätigkeit des Jugendsektors bleibt bis auf Weiteres unterbrochen.

Der Club möchte sich bei allen im Gesundheitswesen tätigen Menschen bedanken, die in diesen schwierigen Wochen ununterbrochen dafür sorgen, dass die Bedürftigen behandelt werden und der aktuelle Ausnahmezustand effektiv bekämpft wird.

Der FC Südtirol hält sich verantwortungsvoll an die Anordnungen der Behörden und hat strikte Maßnahmen ergriffen, um die Verbreitung des COVID-19 zu verhindern. Alle Spieler, Trainer, Funktionäre und Mitarbeiter sind wohl auf und hoffen, schnellstmöglich wieder den gewohnten Alltag aufnehmen zu können.

Beim aktuellen Notstand handelt es sich um eine schwierige Partie, die wir nur gemeinsam gewinnen können. Wenn wir uns alle an die Vorschriften halten, werden wir diesen Ausnahmezustand schneller überwinden. #südtirolhältzusammen
Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Willkommen im „Club 100“, Gianluca Turchetta
Willkommen im „Club 100“, Gianluca Turchetta
Mit dem gestrigen Einsatz gegen Carpi erreichte der 29-jährige Angreifer die Marke der 100 Einsätze im Trikot des FC Südtirol.
Mittwochspiel gegen Carpi
Mittwochspiel gegen Carpi
Der FC Südtirol bestreitet am Mittwoch sein letztes „Heimspiel“ im Lino Turina-Stadion von Salò (15 Uhr). Gegner Carpi konnte aus den ersten fünf Meisterschaftsspielen 10 Punkte mitnehmen und will sich auch in diesem Jahr im Spitzenfeld der Serie C bestätigen.
FCS weiter ungeschlagen: 1:1-Remis gegen Gubbio
FCS weiter ungeschlagen: 1:1-Remis gegen Gubbio
Vier Tage nach dem 1:1 gegen Matelica trennen sich der FCS und Gubbio am 4. Spieltag mit demselben Ergebnis – Fischnaller mit dem 35. Tor für die Weiß-Roten (44.), später Ausgleich durch Signorini (78.)
Der FC Südtirol jagt den zweiten Heimsieg
Der FC Südtirol jagt den zweiten Heimsieg
Die Weißroten empfangen am Sonntag, 11. Oktober (15 Uhr) den AS Gubbio. Das Match im Lino Turina-Stadion von Salò steigt unter Ausschluss der Öffentlichkeit.
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden
 
 
Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.