19.01.2022
Die ersten Worte des neuen FCS-Mittelfeldspielers
Ich bin sehr erfreut, hier zu sein. Das Interesse eines so wichtigen Clubs hat mir natürlich eine große Freude bereitet. Ich bin hochmotiviert und stürze mich mit großem Enthusiasmus in dieses neue Abenteuer. Der FC Südtirol leiste großartige Arbeit, das wusste ich auch schon bei meinen früheren Begegnungen mit Fano und Sambenedettese zu schätzen. Aufgrund eines Kreuzbandrisses habe ich ein schwieriges Jahr hinter mir. In den letzten sechs Monaten in Lucca ging es wieder aufwärts und darauf bin ich sehr stolz“, zeigte sich Shaka Mawuli Eklu an seinem ersten Tag als FCS-Profi motiviert.

„Dieser Wechsel ist für mich eine große Gelegenheit. Mit Bescheidenheit stelle ich mich nun dem Ambiente zur Verfügung: dem Team, dem Trainer und dem Verein, welcher sich fest um mich bemühte. Mein Hauptziel ist es, neue Dinge zu lernen und meinen Wachstumsprozess fortzuführen. Der Verein verfügt über ein ausgezeichnetes Trainingszentrum. Ich hatte es mal auf einem Video gesehen und kann nun bestätigen, dass es sich um eine Struktur höchsten Levels handelt. Ich werde auf dem Feld alles für dieses Trikot geben und versuchen, das geschenkte Vertrauen mit guten Leistungen zurückzuzahlen. Ich kann es kaum erwarten, das Stadion zu betreten und die Fans kennenzulernen. Wenn man etwas verspricht, muss man dies auch einhalten. Ich werde sowohl im Training, als auch in den Spielen stets mein Bestes geben. Die Mannschaft hat bis hierher eine großartige Saison gespielt, ab sofort will auch ich meinen Beitrag dazu leisten. Ich bin überzeugt, dass ich in diesem Ambiente noch viel dazulernen kann.“

Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Treffen zwischen Club und nationalem Schiedsrichterausschuss
Treffen zwischen Club und nationalem Schiedsrichterausschuss
Im Rahmen einer formativen Gesprächsrunde traf sich Spielleiter Daniele Perenzoni von der Italienischen Schiedsrichtervereinigung, Sektion Rovereto, im FCS Center in Rungg mit Spielern und Funktionären der Weißroten.
Genaue Terminierung der Spieltage 10 bis 14
Genaue Terminierung der Spieltage 10 bis 14
Die Weißroten spielen jeweils an einem Samstag zu Hause gegen Parma und Cagliari, sowie auswärts bei Spal und Bari, bevor sie dann am Sonntag, den 27. November, in Bozen auf Ascoli treffen.
Poluzzi: "Ich bedaure den Gegentreffer, wir haben einen langen Weg vor uns"
Poluzzi: "Ich bedaure den Gegentreffer, wir haben einen langen Weg vor uns"
Die Worte des FCS-Goalies nach dem 1:1-Unentschieden gegen Cosenza
Bisoli: "Eine starke spielerische Leistung, die Chancenverwertung war jedoch unzureichend"
Bisoli: "Eine starke spielerische Leistung, die Chancenverwertung war jedoch unzureichend"
Die Pressekonferenz des Trainers nach dem 1:1-Unentschieden gegen Cosenza
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden