22.07.2022
Der FC Südtirol bereitet sich seit Wochen auf die erste Serie B-Teilnahme der Vereinsgeschichte vor. Zu den prioritären Angelegenheiten zählt dabei die Umsetzung der Forderungen von Seiten der LNPB – Lega Nazionale Professionisti Serie B und der zuständigen Behörden. Von besonderer Bedeutung ist diesbezüglich die Sicherheit, welche im Rahmen der Heimspiele im Drusus-Stadion gewährleistet werden muss.

Wie für alle Großveranstaltungen im Land hat der Dienst für Notfallmedizin im Südtiroler Sanitätsbetrieb, unter der Leitung von Dr. Alexander Franz, gemeinsam mit dem Landesrettungsverein Weißes Kreuz, in der Person von Lukas Innerhofer, ein Sicherheitskonzept ausgearbeitet. Sämtliche Maßnahmen und Abläufe, welche den Zuschauern einen sicheren Stadionaufenthalt gewähren sollen, wurden im sogenannten MOGESS (modello organizzativo gestione emergenza sanitaria sportiva) verpackt.

Um für den Start der Meisterschaft gerüstet zu sein, erproben die Rettungs- und Sicherheitskräfte am heutigen Freitag, 22. Juli um 18 Uhr die verschiedenen Notfallszenarien, welche im Laufe der Meisterschaft auftreten könnten.

Der Probelauf im Bozner Drusus-Stadion dient dazu, die verschiedenen Abläufe zu optimieren und die Zusammenarbeit der Einsatzkräfte zu perfektionieren. Im Laufe der heutigen Einsatzübung wird auch ein MANV-Szenarium (Massenanfall von Verletzten) simuliert, bei welchem die Einsatzkräfte in nur 20 Minuten ein mobiles Mini-Krankenhaus aufbauen. Diese dienen in Ernstfällen der Sichtung und Erstversorgung der Patienten.


Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Odogwu ist der MVP des 22. Spieltags der Serie B
Odogwu ist der MVP des 22. Spieltags der Serie B
Der Angreifer erzielte gegen Reggina, an seinem 32. Geburtstag, den spielentscheidenden Doppelpack
Marco Curto für ein Match gesperrt
Marco Curto für ein Match gesperrt
Der 24jährige Verteidiger verpasst das am Samstag stattfindende Gastspiel in Pisa
Michele Marconi verlässt den FC Südtirol
Michele Marconi verlässt den FC Südtirol
Der 33jährige Angreifer wechselt zu Avellino in die Serie C
Der FCS verpflichtet Moustapha Cissé
Der FCS verpflichtet Moustapha Cissé
Die Weißroten einigten sich mit dem Transferrechteinhaber Atalanta auf ein sechsmonatiges Leihgeschäft. In der diesjährigen Hinrunde war Cissé für Serie B-Club Pisa im Einsatz
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden