07.07.2022
Der junge Angreifer kommt auf Leihbasis von Atalanta
FC Südtirol hat sich die Dienste von Simone Mazzocchi gesichert. Der 23jährige Angreifer, der bereits von 2018 bis 2020 für die Weißroten stürmte, kommt auf Leihbasis – für eine Saison – von Atalanta Bergamo.

Der junge, aber dennoch erfahrene Stürmer kehrt nach zwei Jahren nach Südtirol zurück. Der Mailänder streifte sich in der Saison 2018/19 sowie 2019/20 das Trikot des FC Südtirol über und knipste in seinen insgesamt 65 Einsätzen 14 Treffer.
Simone Mazzocchi kehrt zum FC Südtirol zurück
Geboren am 17. August 1998 in Mailand, gilt Mazzocchi als moderner und dynamischer Mittelstürmer, welcher es bevorzugt, als „Falsche 9“ zu agieren. Dank seiner spielerischen Intelligenz, Flexibilität und einer ausgeprägten Technik kann er jedoch auch alle weiteren Positionen im Sturm einnehmen.

Fußballerisch großgeworden ist Mazzocchi im Jugendsektor von Atalanta. In der Saison 2014/15 bestritt er sein erstes Match mit der „Primavera“ der Schwarz-Blauen. Zwischen 2013 und 2017 absolvierte Mazzocchi insgesamt 37 Matches für die italienischen Jugendnationalmannschaften (U15 bis U20; 7 Treffer). Seine erste Station im Profifußball war Trapani, wo er in der Spielzeit 2017/18 24 Serie C-Spiele absolvierte.

Nach seinem Abgang vom FC Südtirol ging Mazzocchi für den damaligen Serie B-Club Reggiana auf Torjagd. Mit den „Granata“ aus Reggio Emilia bestritt er 27 Meisterschaftsspiele, in welchen er sieben Treffer bejubeln durfte. In der vergangenen Saison stand Mazzocchi beim Zweitligaclub Ternana unter Vertrag, für welchen er in 23 Serie B-Matches vier Tore erzielte.

Der Club heißt Simone Mazzocchi herzlich willkommen und wünscht ihm eine erfolgreiche Zeit in Südtirol.

Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Fabian Tait: "Große Persönlichkeit gezeigt"
Fabian Tait: "Große Persönlichkeit gezeigt"
Die Worte des Kapitäns in der Pressekonferenz
Coach Greco: „Positive Antworten erhalten“
Coach Greco: „Positive Antworten erhalten“
Der Kommentar des FCS-Trainers in der Pressekonferenz
FCS unterliegt Brescia zum Auftakt mit 0:2
FCS unterliegt Brescia zum Auftakt mit 0:2
Im Rahmen des historischen Debüts der Weißroten in der zweithöchsten italienischen Spielklasse unterliegen die Mannen von Leandro Greco im Stadio „Mario Rigamonti“ den Rondinelle von Pep Clotet – Ndoj mit der Führung (37.), Mazzocchi vergibt nach Wiederanpfiff einen Elfmeter (61.), ehe Bianchi wenig später auf 2:0 stellt (65.) – spätes Tait-Tor aberkannt
Brescia - FC Südtirol: Das Aufgebot
Brescia - FC Südtirol: Das Aufgebot
Leandro Greco hat für den 1. Spieltag der Serie B-Meisterschaft 24 Spieler einberufen
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden
 
 
Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.