21.06.2019
Der FC Südtirol wieder im Ridnauntal zu Gast
Vom 15. bis 28. Juli machen die FC Südtirol-Profis erneut Station im Ridnauntal. Die Weißroten vertrauen damit zum achten Mal hintereinander auf die hervorragenden Bedingungen bei der Familie Kruselburger im Ridnauntal, um sich auf die Saison 2019/2020 vorzubereiten.

Der FC Südtirol wird diesen Sommer zum achten Jahr in Folge das Trainingslager im Ridnauntal austragen. Unweit des idyllischen Bergdorfes Mareit (1.050 ü.d.M.) in Ratschings am Eingang des Ridnauntales liegt das Aktivhotel Pulvererhof, welches im Sommer 2019 die Spieler und Trainer des FC Südtirol beherbergen wird. Der Pulvererhof ist im Besitz der Familie Kruselburger, treue Fans des FC Südtirol, die bereits seit Jahren voller Stolz dem FCS-Tross Unterkunft bietet. Wie bereits im Vorjahr wird die Südtiroler Mannschaft in Stange bei Ratschings trainieren. Die Sportzone ist bestens ausgerüstet: ein Naturrasenfeld, ein Kunstrasenfeld, eine Turnhalle für Indoor-Trainings, ein Kraftraum mit Geräten neuster Generation, moderne Umkleidekabinen und einen nahgelegenen Fluss, der sich optimal für die Kryotherapie, also zur Erholung nach den Trainingseinheiten eignet.
Sommertrainingslager führt FCS-Kicker in den Norden Südtirols
Sommertrainingslager führt FCS-Kicker in den Norden Südtirols
Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Simone Davi: „Daheim zu spielen, auf diesem Level, ist ein Traum für viele Spieler“
Simone Davi: „Daheim zu spielen, auf diesem Level, ist ein Traum für viele Spieler“
Der 22jährige Leiferer, großgeworden im Jugendsektor des FC Südtirol, hat ein neues Arbeitspapier mit dem FC Südtirol unterzeichnet
Simone Davi verlängert bis 2025
Simone Davi verlängert bis 2025
Der 22jährige Linksverteidiger, großgeworden im Jugendsektor des FC Südtirol, unterzeichnet eine dreijährige Vertragsverlängerung mit dem weißroten Club
Iacobucci: „Bereits vor 10 Jahren war der FCS ein toller Club, geschweige denn heute“
Iacobucci: „Bereits vor 10 Jahren war der FCS ein toller Club, geschweige denn heute“
Der in Pescara geborene Torhüter kehrt nach einem Jahrzehnt nach Südtirol zurück. In der Zwischenzeit bestritt Iacobucci sieben Serie A- und knapp 200 Serie B-Matches
D’Orazio: „Ich bin überglücklich, aber auch dankbar hier zu sein“
D’Orazio: „Ich bin überglücklich, aber auch dankbar hier zu sein“
Der 32jährige Linksverteidiger unterzeichnete am heutigen Dienstag einen Zweijahresvertrag mit dem FC Südtirol
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden
 
 
Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.