16.03.2022
Im Bozner Drusus-Stadion behalten die Weißroten dank einer überzeugenden Leistung sowie der Treffer von Rover (7.) und Voltan (25.) gegen die Milanesi die Oberhand
79 Punkte: diese Ausbeute des FC Südtirol nach 32 Spielen bedeutet das Behaupten der Tabellenführung mit weiterhin sieben Zählern Vorsprung. Im Rahmen des 32. Spieltags der Serie C (Kreis A) müssen die Mannen von Mister Ivan Javorcic gegenüber dem ärgsten Verfolger nachlegen und tun dies mit einem souveränen 2:0 (2:0)-Heimsieg über Pro Sesto. Es ist der 24. Erfolg der Weißroten neben sieben Remis und einer Niederlage. Vor heimischem Publikum starten Tait und Co. wie die Feuerwehr, bereits in der Anfangsphase stellt man die Weichen auf Sieg – nach drei Torchancen in den ersten Minuten gehen die Gastgeber früh in Führung: Galuppini wird von Tait angespielt und eröffnet auf rechts für Rover, letzterer trifft per wuchtigem Rechtsschuss von außerhalb des Strafraums zum 1:0 (7.). In Spielminute 25 dann der Doppelschlag: Tait legt für Voltan ab, welcher das Zuspiel kontrolliert und mit rechts abschließt – sein Schuss schlägt mit chirurgischer Präzision im Kreuzeck zur Linken Del Frates ein. Nach dem Seitenwechsel scheitert Voltan am linken Pfosten (52.) und Rover am glänzend reagierenden Schlussmann der Gäste (70.). Somit bleibt es beim 2:0. Bereits am kommenden Sonntag spielt der FCS wieder zuhause, man trifft mit Anpfiff um 14:30 Uhr auf Seregno.

MATCH PREVIEW: AUSGANGSLAGE, SPIELSYSTEME & AUFSTELLUNGEN
Der FC Südtirol trifft im Rahmen des 32. Spieltags der Serie C (Kreis A) als Ligaprimus zuhause auf Pro Sesto. Das Team aus Sesto San Giovanni liegt aktuell mit 30 Punkten auf Rang 16 und damit auf dem ersten Play-Out-Rang, zählt jedoch in der Formtabelle der letzten zehn Partien zu den formstärkeren Teams der Liga.
Mister Ivan Javorcic vertraut auch heute auf ein 4-3-2-1: vor Keeper Poluzzi bilden Davi, Vinetot, Zaro und De Col die Vierer-Abwehrkette, Tait, Gatto und Broh hingegen besetzen das Zentrum. Voltan und Rover unterstützen Galuppini, welcher heute als Stoßstürmer agiert.
Coach Ettore Pasca stellt die Gäste in einem 4-3-3 auf: vor Torhüter Del Frate bilden Pecorini, Toninelli, Della Giovanna und Giubilato die defensive Viererkette, Cerretelli, Brentan und Sala agieren im Mittelfeld. Das Sturmtrio besteht aus Capelli, Grandi und Scapuzzi.

LIVE MATCH: TORE, HIGHLIGHTS & NENNENSWERTE AKTIONEN
1. Anpfiff im Bozner Drusus-Stadion: der FCS hat angestoßen.
1. Erster Warnschuss der Weißroten nach gerade einmal 20 Sekunden: Voltan zieht nach einer Ablage von Galuppini direkt ab, legt seinen Schuss jedoch über das Tor der Gäste.
4. Galuppini schießt von links in der Box, ein Verteidiger kann abblocken. Der Ball gerät so zu Voltan, dessen potenter Abschluss geht jedoch vorbei.
7. Der FCS führt: Tait mit dem Ball in die Tiefe auf Galuppini, welcher gekonnt auf rechts für Rover eröffnet – dieser versenkt den Ball mit einem wuchtigen Rechtsschuss von außerhalb des Strafraums zum 1:0.
20. Tait spielt Galuppini an, ansehlicher Spielzug – letzterer zieht potent ab, Del Frate hält.
25. Tait findet Voltan, welcher das Zuspiel kontrolliert und mit rechts abschließt – sein Schuss schlägt mit chirurgischer Präzision im Kreuzeck zur Linken Del Frates ein. 2:0.
45 + 2. Halbzeit in Bozen: der FCS führt zur Pause mit 2:0.

46. Anstoß zur zweiten Spielhälfte: die Gäste führen den Ball. Der FCS hat einmal gewechselt.
48. Broh macht Boden gut und bedient Voltan, welcher von der Strafraumgrenze abzieht – sein Abschluss wird von einem Verteidiger der Gäste zur Ecke abgefälscht.
52. Voltan mit dem Dribbling in der Box auf links, sein anschließender Schuss mit rechts in Richtung kurzes Eck klatscht an den linken Pfosten.
70. Rover versucht sich erneut mit einem Abschluss, doch Del Frate ist auf der Hut.
Souveräner 2:0-Heimsieg gegen Pro Sesto
FC SÜDTIROL – PRO SESTO 1913 2:0 (2:0)
FC SÜDTIROL (4-3-2-1):
Poluzzi; Davi, Vinetot, Zaro (46. Curto), De Col (63. Malomo); Tait, Gatto, Broh; Voltan (89. Fischnaller), Rover (76. Moscati), Galuppini (63. De Marchi)
Auf der Ersatzbank: Meli, Harrasser, Fabbri, Fink, Casiraghi, Eklu, Beccaro
Trainer: Ivan Javorcic
PRO SESTO 1913 (4-3-3): Del Frate; Pecorini (85. Marzupio), Toninelli, Della Giovanna (17. Mazzarani), Giubilato; Cerretelli, Brentan, Sala (64. Ferrero); Capelli (64. De Sena), Grandi, Scapuzzi (64. Lucarelli)
Auf der Ersatzbank: Bagheria, Bezziccheri, Gualdi, Capogna
Trainer: Ettore Pasca
SCHIEDSRICHTER: Luca Angelucci (Foligno) | Die Assistenten: Andrea Nasti (Neapel) & Giuseppe Trischitta (Triest) | Vierter Offizieller: Giuseppe Sassano (Padua)
TORE: 1:0 Rover (7.), 2:0 Voltan (25.)
ANMERKUNGEN: bedeckter Himmel, Temp. um 10-12°C, Rasen in optimalem Zustand.
Gelbe Karten: Mazzarani (PS | 18.), Sala (PS | 30.), De Col (FCS | 31.), Zaro (FCS | 39.)
Eckenverhältnis: 6-4 (4-1)
Nachspielzeit: 2min + 4min

Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Treffen zwischen Club und nationalem Schiedsrichterausschuss
Treffen zwischen Club und nationalem Schiedsrichterausschuss
Im Rahmen einer formativen Gesprächsrunde traf sich Spielleiter Daniele Perenzoni von der Italienischen Schiedsrichtervereinigung, Sektion Rovereto, im FCS Center in Rungg mit Spielern und Funktionären der Weißroten.
Genaue Terminierung der Spieltage 10 bis 14
Genaue Terminierung der Spieltage 10 bis 14
Die Weißroten spielen jeweils an einem Samstag zu Hause gegen Parma und Cagliari, sowie auswärts bei Spal und Bari, bevor sie dann am Sonntag, den 27. November, in Bozen auf Ascoli treffen.
Poluzzi: "Ich bedaure den Gegentreffer, wir haben einen langen Weg vor uns"
Poluzzi: "Ich bedaure den Gegentreffer, wir haben einen langen Weg vor uns"
Die Worte des FCS-Goalies nach dem 1:1-Unentschieden gegen Cosenza
Bisoli: "Eine starke spielerische Leistung, die Chancenverwertung war jedoch unzureichend"
Bisoli: "Eine starke spielerische Leistung, die Chancenverwertung war jedoch unzureichend"
Die Pressekonferenz des Trainers nach dem 1:1-Unentschieden gegen Cosenza
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden