03.03.2021
Die Weiß-Roten schlagen den Tabellensechzehnten aus den Marken zuhause verdient mit 3:0
Der FC Südtirol nimmt wieder Fahrt auf: die Mannen von Mister Stefano Vecchi gewinnen im Rahmen des 28. Spieltags der Serie C (Kreis B) zuhause verdientermaßen mit 3:0 gegen den Tabellensechzehnten Alma Juventus Fano und machen weiterhin Druck auf die Tabellenspitze. Die Weiß-Roten stellen im heimischen Drususstadion früh die Weichen auf Sieg: in der 7. Minute findet Kapitän Fink mit einem Freistoß den freistehenden Fischnaller, welcher mit rechts zum 1:0 ins lange Eck trifft. Im Anschluss gibt es einige Möglichkeiten auf beiden Seiten, nach der bis dahin besten Chance für die Gäste erhöht der FCS auf 2:0Fischnaller kontrolliert und verteidigt einen langen Ball gekonnt und legt schließlich auf den mitgelaufenen Casiraghi, der sich mit einem Dribbling auf engem Raum löst und das Spielgerät mit links wuchtig unter die Latte befördert (29.). Da Poluzzi zwei Mal glänzend reagiert und Fischnaller auf der anderen Seite haarscharf am persönlichen Doppelpack vorbeischrammt, geht es mit dem 2:0 in die Halbzeitpause. Nach Wiederanpfiff kommen zwar die Gäste zunächst etwas besser aus der Kabine, doch die Weiß-Roten legen kurz darauf den dritten Treffer nach: Voltan mit dem Eckstoß, Fischnaller verlängert zu Tait, welcher aus kurzer Distanz nur noch einschieben muss – 3:0 (52.). Der FCS weist noch die eine oder andere Torchance auf – es bleibt jedoch bei den drei Toren und dem zweiten Sieg innerhalb von vier Tagen.

MATCH PREVIEW: AUSGANGSLAGE, SPIELSYSTEME, AUFSTELLUNGEN
Eine weitere englische Woche für den FC Südtirol: Nach dem erfolgreichen Gastspiel bei Sambenedettese (4:0) treffen die Weiß-Roten bereits am Mittwoch auf den zuletzt stark aufspielenden Tabellensechzehnten AJ Fano um Goalgetter Riccardo Barbuti.
Mister Stefano Vecchi kann heute wieder auf Hannes Fink zurückgreifen – der Kapitän der Weiß-Roten hat seine Gelbsperre abgesessen. Weiterhin nicht zur Verfügung stehen hingegen die verletzten Odogwu und Gatto, für Marchi wird es heute ebenfalls noch nicht zur Gänze reichen. In letzter Minute fiel zudem Beccaro aus. Der Coach des FCS vertraut auch heute auf ein 4-3-2-1-System: Poluzzi steht im Tor, Fabbri, Curto, Malomo und Morelli bilden die Vierer-Abwehrkette. Tait, Fink und Karic agieren im Dreier-Mittelfeld, Casiraghi und Voltan unterstützen auf den Spielmacher-Positionen die einzige Sturmspitze, Fischnaller.
Der Coach der Gäste, Flavio Destro, muss heute ohne den gesperrten Innenverteidiger Brero auskommen und schickt die Seinen in einem 3-5-2 auf den grünen Rasen: vor Keeper Viscovo bilden Cason, Bruno und Cargnelutti die Dreierkette, Scimia, Nepi, Amadio, Gentile und Monti agieren im Fünfer-Mittelfeld. Das Sturmduo setzt sich aus Heatley Flores und Ferrara zusammen.

LIVE MATCH: TORE, HIGHLIGHTS, NENNENSWERTE AKTIONEN
1. Der Ball rollt im Bozner Drususstadion – die Weiß-Roten haben angestoßen.
7. Die frühe Führung für den FCS: Freistoß von Fink aus dem Zentrum – der Kapitän der Weiß-Roten spielt den äußerst freistehenden Fischnaller an, der mit rechts ins lange Eck trifft und Viscovo zum 1:0 überwindet.
18. Starke Umschaltaktion des FCS, in Person von Fischnaller und Casiraghi: Die Nummer 17 der Weiß-Roten kommt schließlich vom Strafraumeck zum Abschluss, sein potenter Rechtsschuss wird aber von Viscovo entschärft.
24. Erste Torchance für die Gäste – und sogleich eine richtig gute: Nach einem Freistoß von der rechten Seite verpasst Gentile das Spielgerät in der Mitte denkbar knapp. Der Ball fliegt schließlich am langen Pfosten vorbei ins Toraus. Glück für den FCS.
29. Die Weiß-Roten erhöhen auf 2:0 – erneut glänzt das Duo Fischnaller-Casiraghi: die Nummer 11 des FCS kontrolliert einen langen Ball gekonnt, verteidigt das Leder und legt schließlich auf den mitgelaufenen Spielmacher ab, welcher sich mit einem Dribbling auf engem Raum löst und das Spielgerät mit links unter die Latte hämmert.
33. Fano reagiert, Poluzzi ist da: Eckball von der linken Seite für die Gäste, der Ball wird in der Box abgefälscht und gerät in die Gefahrenzone, doch der Keeper der Gastgeber lässt sich nicht beirren und klärt.
37. Erneut eine Gelegenheit für AJ Fano: Flanke in die Box, die Hintermannschaft der Weiß-Roten klärt selbige vor die Füße von Gentile, welcher potent abzieht – Poluzzi hält aber sicher.
38. Fischnaller beinahe mit dem Doppelpack: Der FCS-Stürmer entwischt seinem Gegenspieler nach einer Flanke von Tait von der rechten Seite, doch sein Drehschuss aus der Luft geht haarscharf vorbei.
45 + 1. Halbzeit im Bozner Drususstadion – die Gastgeber führen zur Pause mit 2:0.

46. Der Ball rollt wieder – die Gäste haben Anstoßrecht.
49. Heatley Flores mit dem Abschluss von innerhalb der Box – Poluzzi wehrt zur Ecke ab.
52. Der FCS zum Dritten: Voltan mit dem Eckstoß von der linken Seite, Fischnaller leitet zu Tait weiter, welcher aus unmittelbarer Distanz nur noch einschieben muss – 3:0.
60. Fischnaller schrammt erneut nur knapp an seinem zweiten Treffer vorbei: Karic leitet einen Konter der Weiß-Roten ein und bedient seinen Teamkollegen mit einem präzisen Lochpass, doch die Nummer 11 verzieht ihren Diagonalball knapp.
66. Abschluss von Heatley Flores aus der Luft – Poluzzi ist auf der Hut.
83. Freistoß von Greco von der Strafraumgrenze – sein Linksschuss geht jedoch vorbei.
87. Greco mit dem Lochpass für Magnaghi in den Strafraum der Gäste, Viscovo ist zur Stelle. Dann lässt der Unparteiische nach einem vermeintlichen Handspiel in der Box weiterlaufen.
90. Ansehlicher Konter des FC Südtirol – El Kaouakibi bedient schließlich von der rechten Grundlinie in der Mitte Karic. Letzterer zieht direkt ab, legt seinen Versuch jedoch drüber.
90 + 3. Ähnliche Situation gespiegelt auf der linken Seite: Davi bedient Karic, Direktabnahme der Nummer 14 der Weiß-Roten, drüber.
90 + 4. Schlusspfiff: Der FCS schlägt Alma Juventus Fano verdient mit 3:0.

FC SÜDTIROL – ALMA JUVENTUS FANO 3:0 (2:0)
FC SÜDTIROL (4-3-2-1): Poluzzi; Fabbri (85. Davi), Curto, Malomo, Morelli; Tait, Fink (70. Greco), Karic; Casiraghi (70. El Kaouakibi), Voltan (61. Rover); Fischnaller (85. Magnaghi)
Auf der Ersatzbank: Meneghetti, Pircher, Vinetot, Bussi, Polak
Trainer: Stefano Vecchi
ALMA JUVENTUS FANO (3-5-2): Viscovo; Cason, Bruno, Cargnelutti; Scimia, Nepi (56. Montero), Amadio (56. Marino), Gentile, Monti (68. Mainardi); Heatley Flores (75. Sarli), Ferrara (56. Rodio)
Auf der Ersatzbank: Santarelli, Meli, Sbarzella, Barbuti, Martella, Busini
Trainer: Flavio Destro
SCHIEDSRICHTER: Gino Garofalo (Torre del Greco) | Die Assistenten: Luca Landoni (Mailand) & Andrea Zezza (Ostia Lido) | Vierter Offizieller: Abdoulaye Diop (Treviglio)
TORE: 1:0 Fischnaller (7.), 2:0 Casiraghi (29.), 3:0 Tait (52.)
ANMERKUNGEN: bedeckter Himmel, Temperaturen um 7-8°C, Rasen in diskretem Zustand
Gelbe Karten: Fink (FCS | 35.), Gentile (AJF | 75.), Greco (FCS | 76.), Mainardi (AJF | 82.)
Eckenverhältnis: 4-4 (1-2)
Nachspielzeit: 1min + 4min


Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Paolo Bravo Gastredner beim Sportdirektor-Kurs der FIGC
Paolo Bravo Gastredner beim Sportdirektor-Kurs der FIGC
Der Sportchef des FCS sprach im Technischen Zentrum von Coverciano über persönliche und richtunggebende Erfahrungen im eigenen Job
Einvernehmliche Vertragsauflösung mit Mattia Sprocati
Einvernehmliche Vertragsauflösung mit Mattia Sprocati
Der Angreifer wechselte im vergangenen Sommer zum FCS
Rover: "Ich versuche immer meiner Bestes zu geben, unabhängig von der Position"
Rover: "Ich versuche immer meiner Bestes zu geben, unabhängig von der Position"
Der Torschütze zum 2:2 spricht in der Pressekonferenz über das Unentschieden gegen Ascoli
Bisoli: "Wir haben zwei Mal einen Rückstand aufgeholt und anschließend versucht, das Match noch zu gewinnen"
Bisoli: "Wir haben zwei Mal einen Rückstand aufgeholt und anschließend versucht, das Match noch zu gewinnen"
Die Pressekonferenz des Trainers nach dem 2:2-Unentschieden gegen Ascoli
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden