26.09.2021
Nach 45 Minuten ist schluss
Salus. Die Partie stellt das zweite Auswärtsspiel für die Weiß-Roten dar, jedoch wird dieses nach der Halbzeitpause gar nicht mehr angepfiffen. Dabei wäre der FCS sehr gut in die Begegnung gestartet, Odogwu besorgt bereits in der vierten Spielminute die Führung für die Gäste: Broh legt von der linken Seite in die Tiefe ab, Candellone verpasst zunächst, weshalb das Leder Odogwu in die Füße fällt, der mit einem Diagonalschuss mit links zum 1:0 trifft. In Minute 38 wird die Partie bereits für eine kurze Zeit unterbrochen, die Linien müssen nachgezogen werden, da sie nur mehr schwer erkennbar waren. Nach sieben Minuten Verzögerung wird die erste Halbzeit zu Ende gespielt, vor dem regulären Wiederanpfiff begeht der Unparteiische mit den beiden Kapitänen jedoch den Rasen, um zu überprüfen, ob weitergespielt werden kann. Dies führt zu einer zweiten temporären Unterbrechung von 30 Minuten, ehe nach einer erneuten Platzbegehung die Partie endgültig abgebrochen wird.

MATCH PREVIEW: AUSGANGSLAGE, SPIELSYSTEME & AUFSTELLUNGEN
Fünfter Spieltag und zweites Gastspiel für den FC Südtirol: das Team von Mister Ivan Javorcic trifft am Sonntag, den 26. September, auswärts auf Legnago Salus, das noch auf seinen ersten Saisonsieg wartet – die Biancoazzurri erzielten bisher zwei Unentschieden und erlitten ebenso viele Niederlagen. Der FCS hingegen holte aus den ersten vier Spielen zehn Punkte und musste bisher nur ein Gegentor hinnehmen.
Mister Ivan Javorcic präsentiert den FC Südtirol heute in einem 4-3-2-1: vor Poluzzi im Tor spielen Fabbri (links), Curto, Zaro (zentral) und Malomo (rechts) in der defensiven Viererkette sowie Moscati, Tait und Broh im Dreier-Mittelfeld. Rover und Candellone hingegen agieren unmittelbar hinter Stoßstürmer Odogwu.
Coach Giovanni Colella stellt die Gäste ebenfalls in einem 4-3-2-1 auf: Corvi hütet das Tor von Legnago, die Abwehrkette bilden Ambrosini (links), Ricciardi (rechts), Bondioli und Milani (zentral). Im Dreier-Mittelfeld agieren Laurenti, Antonelli und Yabrè, die Doppel-Zehn besetzen Giacobbe und Contini, als einzige Sturmspitze spielt Gomez.

LIVE MATCH: TORE, HIGHLIGHTS & NENNENSWERTE AKTIONEN
1. Der Ball rollt im Stadio Mario Sandrini – der FCS hat angestoßen.
4. Die frühe Führung für den FC Südtirol: Broh legt von der linken Seite in die Tiefe ab, Candellone verpasst zunächst, weshalb das Leder Odogwu in die Füße fällt, der mit einem Diagonalschuss mit links zum 1:0 für die Gäste trifft.
18. Odogwu zieht in den Strafraum ein, wird jedoch nach links abgedrängt. Deshalb versucht es der Torschütze mit der flachen Flanke in die Mitte, wo jedoch die Gastgeber klären können.
27. Laurenti versucht es mit dem Weitschuss mit rechts, sein Versuch geht jedoch vorbei.
32. Gomez mit der Chance, Poluzzi hält sicher.
38. SPIELUNTERBRECHUNG: Der Unparteiische hat die Heimmannschaft gebeten, die Linien neu zu ziehen, da sie nur mehr schwer erkennbar sind.
45. Das Spiel geht nach sieben Minuten Unterbrechung weiter.
45 + 3. Großchance für die Gastgeber: Gomez bedient Contini in die Tiefe, der alleine auf Poluzzi zuläuft, mit rechts abschließt, seinen Versuch jedoch knapp vorbeilegt.
45 + 4. Direkt im Gegenzug setzt Odogwu im Sechzehner Candellone in Szene, der jedoch in Bedrängnis nicht rechtzeitig zum Abschluss kommt.
45 + 7. Halbzeit in Legnago: der FCS führt zur Pause mit 1:0.

In der Halbzeitpause:

-Platzbegehung des Unparteiischen und der beiden Kapitäne, um zu überprüfen, ob weitergespielt werden kann.
-Temporäre Spielunterbrechung: neue Entscheidung in 30 Minuten
-Erneute Platzbegehung nach 30 Minuten, schließlich endgültiger Spielabbruch.

F.C. LEGNAGO SALUS – FC SÜDTIROL 0:1 (0:1) [nach 45 Minuten abgebrochen]
F.C. LEGNAGO SALUS (4-3-2-1): Corvi; Ambrosini, Bondioli, Milani, Ricciardi; Laurenti, Antonelli, Yabrè; Giacobbe, Contini; Gomez
Auf der Ersatzbank: Gasparini, Enzo, Rossi, Lazarevic, Ciccone, Sgarbi, Salvi, Pitzalis, Zanetti, Casarotti, Olivieri, Buric
Trainer: Giovanni Colella
FC SÜDTIROL (4-3-2-1): Poluzzi; Fabbri, Curto, Zaro, Malomo; Broh, Moscati, Tait; Rover, Candellone; Odogwu
Auf der Ersatzbank: Meli, Vinetot, Voltan, Gatto, Fischnaller, Casiraghi, Davi, De Col, Passarella
Trainer: Ivan Javorcic
SCHIEDSRICHTER: Simone Gauzolino (Turin) | Die Assistenten: Benedetto Torraca (La Spezia) & Giuseppe Lipari (Brescia) | Vierter Offizieller: Davide Matina (Palermo)
TOR: 0:1 Odogwu (4.)
ANMERKUNGEN: bedeckter Himmel und starker Regen. Partie vor zulässiger Anzahl an Zuschauern. Unterbrechung zur Halbzeitpause.
Gelbe Karten: Candellone (FCS | 23.), Curto (FCS | 27.), Zaro (FCS | 31.)
Eckenverhältnis: 3-0 (3-0)
Nachspielzeit: 7min + ---

Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Treffen zwischen Club und nationalem Schiedsrichterausschuss
Treffen zwischen Club und nationalem Schiedsrichterausschuss
Im Rahmen einer formativen Gesprächsrunde traf sich Spielleiter Daniele Perenzoni von der Italienischen Schiedsrichtervereinigung, Sektion Rovereto, im FCS Center in Rungg mit Spielern und Funktionären der Weißroten.
Genaue Terminierung der Spieltage 10 bis 14
Genaue Terminierung der Spieltage 10 bis 14
Die Weißroten spielen jeweils an einem Samstag zu Hause gegen Parma und Cagliari, sowie auswärts bei Spal und Bari, bevor sie dann am Sonntag, den 27. November, in Bozen auf Ascoli treffen.
Poluzzi: "Ich bedaure den Gegentreffer, wir haben einen langen Weg vor uns"
Poluzzi: "Ich bedaure den Gegentreffer, wir haben einen langen Weg vor uns"
Die Worte des FCS-Goalies nach dem 1:1-Unentschieden gegen Cosenza
Bisoli: "Eine starke spielerische Leistung, die Chancenverwertung war jedoch unzureichend"
Bisoli: "Eine starke spielerische Leistung, die Chancenverwertung war jedoch unzureichend"
Die Pressekonferenz des Trainers nach dem 1:1-Unentschieden gegen Cosenza
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden