29.07.2022
Am Samstag, 30. Juli die Quali-Runde in Bozen – Anstoß um 18 Uhr
Der FC Südtirol startet mit der Quali-Runde des Italienpokals „Frecciarossa Lega Serie A“ in die Pflichtspielsaison 2022/23. Die Weißroten um Coach Lamberto Zauli, welche im Rahmen der Sommervorbereitung Testspiele gegen die Auswahl Ridnauntal und Sassuolo absolvierten, treffen im heimischen Drusus-Stadion auf Feralpisalò – Anstoß um 18 Uhr.

Die Paarungen des Turniers wurden traditionsgemäß laut dem nationalen Ranking zusammengestellt. Als Neuaufsteiger der Serie B liegt der FC Südtirol in dieser Wertung auf Rang 37 und muss sich demnach durch die Qualifikationsrunde für das Hauptfeld qualifizieren. Um in die 1. Runde des Turniers aufzusteigen, braucht es für das Team von Coach Zauli, welcher am Samstag auf den gesperrten Filippo De Col verzichten muss, einen Sieg gegen Feralpisalò. Der Sieger der Paarung wird in einer einzigen Begegnung ermittelt. 

NÄCHSTER HALT: UDINE
Der Sieger der Quali-Runde trifft in der 1. Runde des Italienpokals auf den Serie A-Club Udinese. Ausgetragen wird jene Begegnung am Freitag, 5. August um 18 Uhr im der Dacia Arena – Liveübertragung auf Italia 1.

INTER MAILAND IN POLE POSITION
Inter Mailand steht als Vorjahressieger ganz oben im Ranking. Die weiteren Plätze in der „Top 8“ wurden in Anbetracht der letztjährigen Serie A-Tabelle vergeben: 2. Milan, 3. Napoli, 4. Juventus, 5. Lazio, 6. Roma, 7. Fiorentina und 8. Atalanta. Diese Teams treten im Achtelfinale ins Turniergeschehen ein. Alle weiteren Serie A- bzw. Serie B-Clubs sind hingegen bereits in der 1. Rundes des Wettbewerbs gefordert. Im Laufe des Turniers werden insgesamt 49 Matches ausgetragen: Der Sieger des Endspiels krönt sich zum Gewinner der 76. Auflage des Italienpokals.

AM 30. JULI DER STARTSCHUSS
Das Qualifikationsspiel zwischen dem FC Südtirol und Feralpisalò ist das Eröffnungsmatch des Italienpokals 2022/23. In der Quali-Runde treffen die letztjährigen Serie B-Aufsteiger (Modena, Bari, Palermo, FC Südtirol) auf die Zweitplatzierten der verschiedenen Drittliga-Kreise (Padua, Reggiana, Catanzaro) und dem Sieger des Italienpokals (Padua wird vom besten Drittplatzierten, Feralpisalò, ersetzt). Zu Ende geht der Italienpokal 2022/23 mit dem Endspiel im Römer Olympia-Stadion am 24. Mai 2023.

LIVEÜBERTRAGUNG AB RUNDE 1
Wie bereits im Vorjahr werden die Italienpokalspiele (Hauptfeld) vom Broadcaster Mediaset übertragen: Ausgestrahlt werden die Begegnungen auf den Sendern Italia 1 und Canale 20. Mit Ausnahme des Halbfinals, in welchem zum ersten Mal die Auswärtstreffer bei Torgleichheit nicht doppelt zählen, werden sämtliche Turnierrunden in einer einzigen Begegnung ausgetragen. Wenn in den Halbfinalbegegnungen beide Teams insgesamt gleich viele Treffer erzielen, geht das Rückspiel in die Verlängerung und eventuell ins Elfmeterschießen.

DER GEGNER
Feralpisalò ist die fußballerische Vertretung der Städte Salò und Lonato del Garda, welche beide der Provinz Brescia angehören. Unter der Leitung vom ehemaligen FCS-Coach Stefano Vecchi beendeten die „Löwen vom Gardasee“ die letztjährige Meisterschaft auf dem starken 3. Tabellenplatz (Gruppe A). Für Feralpisalò handelte es sich um die punktereichste Drittligasaison der Vereinsgeschichte.

ALTE BEKANNTE Feralpisalò-Coach Stefano Vecchi leitete insgesamt drei Saisonen lang (2012/13 sowie 2019-2021) die Geschicke des FC Südtirol und führte das Team dabei jeweils in die Playoffs. Was das FCS-Lager anbelangt, trifft lediglich Davide Voltan auf einen seiner ehemaligen Vereine. Der offensive Mittelfeldspieler bestritt in der Saison 2017/18 33 Pflichtspiele für die Gardesaner (27 Meisterschaftsspiele und 6 Playoff-Matches) und konnte dabei drei Treffer und sechs Vorlagen verbuchen.

DER SCHIEDSRICHTER Referee der Begegnung ist Herr Luca Zufferli aus der Sektion Udine. Unter seiner Leitung gab es für den FC Südtirol bisher ein Remis (Cesena-FCS 0:0; 09.01.2021) und eine Niederlage (Padua-FCS 2:0; 25.10.2020). Als Assistenten sind die Herren Alberto Tegoni (Mailand) und Salvatore Affatato (Verbano-Cusio-Ossola) im Einsatz, 4. Offizieller ist Herr Lorenzo Maggioni (Lecco).

SPIELPLAN DER ERSTEN BEIDEN TURNIERRUNDEN
Qualifikationsrunde
Samstag, 30. Juli
Sudtirol-Feralpisalò (18 Uhr)
Sonntag, 31. Juli
Modena-Catanzaro (20.30), Bari-Padova (21) und Palermo-Reggiana (21)
1. Runde
Freitag, 5. August
Cagliari-Perugia (17.45, canale 20); Udinese-Gewinner FC Südtirol-Feralpisalò (18, Italia 1); Lecce-Cittadella (21, canale 20); Sampdoria-Reggina (21.15, Italia 1)
Samstag, 6. August
Pisa-Brescia (17.45, canale 20); Spezia-Como (18, Italia 1); Empoli-Spal (21, canale 20); Torino-Gewinner Palermo-Reggiana (21.15, Italia 1)
Sonntag, 7. August
Venezia-Ascoli (17.45, canale 20); Verona-Gewinner Bari-Padova (18, Italia 1); Salernitana-Parma (21, canale 20); Monza-Frosinone (21.15, Italia 1)
Montag, 8. August
Genoa-Benevento (17.45, canale 20); Sassuolo-Gewinner Modena-Catanzaro (18, Italia 1); Cremonese-Ternana (21, canale 20); Bologna-Cosenza (21.15, Italia 1).


Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Fabian Tait: "Große Persönlichkeit gezeigt"
Fabian Tait: "Große Persönlichkeit gezeigt"
Die Worte des Kapitäns in der Pressekonferenz
Coach Greco: „Positive Antworten erhalten“
Coach Greco: „Positive Antworten erhalten“
Der Kommentar des FCS-Trainers in der Pressekonferenz
FCS unterliegt Brescia zum Auftakt mit 0:2
FCS unterliegt Brescia zum Auftakt mit 0:2
Im Rahmen des historischen Debüts der Weißroten in der zweithöchsten italienischen Spielklasse unterliegen die Mannen von Leandro Greco im Stadio „Mario Rigamonti“ den Rondinelle von Pep Clotet – Ndoj mit der Führung (37.), Mazzocchi vergibt nach Wiederanpfiff einen Elfmeter (61.), ehe Bianchi wenig später auf 2:0 stellt (65.) – spätes Tait-Tor aberkannt
Brescia - FC Südtirol: Das Aufgebot
Brescia - FC Südtirol: Das Aufgebot
Leandro Greco hat für den 1. Spieltag der Serie B-Meisterschaft 24 Spieler einberufen
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden
 
 
Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.