08.05.2022
Die Formation von Giampaolo Morabito setzt sich im FCS Center im Achtelfinal-Rückspiel der Play-Offs mit 2:1 gegen Avellino durch – demselben Ergebnis wie im Hinspiel – und zieht in die Runde der letzten Acht ein. Das Team von Momi Hilmi hingegen verliert
Ein Sonntag ganz im Zeichen der Play-Offs für die nationalen U16- und U17-Jugendteams des FC Südtirol: die Formation von Mister Morabito setzt sich zuhause mit 2:1 gegen Avellino durch, repliziert somit das Ergebnis aus dem Hinspiel und zieht ins Viertelfinale ein. Eine knappe Niederlage gibt es hingegen für die Unter 17 von Coach Hilmi, welche im Rahmen des Achtelfinal-Hinspiels mit 3:4 bei Juve Stabia unterliegt: nächsten Sonntag steigt das Rückspiel im FCS Center.

UNTER 16 | SERIE C: FCS ÜBERSTEHT RUNDE 1

Die nationale U16-Mannschaft der Serie C – unter der Leitung von Giampaolo Morabito – siegt im Achtelfinal-Rückspiel der Play-Offs zuhause mit 2:1 gegen Avellino und steht somit in der Runde der letzten Acht. Es ist dasselbe Resultat zugunsten der Weißroten wie sieben Tage zuvor beim Gastspiel im Stadio „Partenio-Lombardi“. Das Rückspiel im FCS Center erweist sich als emotions-geladene Angelegenheit, welche die Hausherren gut angehen und annehmen: gleich in den ersten Minuten kommen sie der Führung nahe. Diese wird dann in der 35. Minute Tatsache, einen Ball in die Tiefe nimmt Costa gut mit und überwindet De Luca zum 1:0-Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel verpassen die Weißroten zunächst wiederholt den zweiten Treffer: Buonavia scheitert am Pfosten (48.), Costa legt seinen Versuch knapp drüber (50.), Vranici trifft wenig später erneut nur das Gebälk (52.). Entsprechend einer alten Fußballweisheit klingelt es so auf der Gegenseite: es läuft die 59. Spielminute, als der Unparteiische den Gästen aus Avellino einen schmeichelhaften Elfmeter zuspricht: Donatiello tritt vom Punkt an, er wählt die Ecke zur Rechten Bonifacios, welcher in besagte Seite abtaucht – es fehlen jedoch wenige Zentimeter zur Parade, 1:1. Der FC Südtirol zeigt sich aber unbeeindruckt vom Ausgleich, nur sieben Minuten später retten sich die Irpini nach einer unübersicht-lichen Situation in extremis zur Ecke (66.). Im Anschluss an selbige findet Margoni den Weg zum 2:1 für den FCS. Vranici verpasst drei Minuten später mit seinem zweiten Pfostentreffer die endgültige Vorentscheidung (69.). Gander rettet kurz darauf im Anschluss an einen Villanova-Schuss auf der Linie (72.). Im Rahmen der letzten Aktion der Partie hält De Luca die Gäste im Spiel, indem er einen Abschluss von Margoni aus kurzer Distanz pariert (82.).

FC SÜDTIROL – AVELLINO 2:1 (1:0)
FC SÜDTIROL: Bonifacio, Bahaj, Sula, Margoni, Gander, Zejnullahu (85. Reng), Buonavia (85. Seibstock), Hofer, Costa (76. Naffaa), Vranici (76. Schwellensattl), Fugaro
Auf der Ersatzbank: Malsiner, Malcangio, Qauranta, Chanii, Stublla
Trainer: Giampaolo Morabito.
AVELLINO: De Luca, Spina, Codraro (75. Scariello), Nisci (46. accarino), Barone, Solaro (46. Pagano), Villanova (72. Petti), Donatiello (75. Sole), Argento, Buono (72. Pennetti), Dell’Acqua (52. Fabbricatore)
Auf der Ersatzbank: Bruognolo, De Falco
Trainer: Roberto Filarmonico
SCHIEDSRICHTER: Fabio Cevenini (Siena) | Francesco Antonio De Cesare & Luca Brizzi (Bozen)
TORE: 1:0 Costa (35.), 1:1 Donatiello (Elfmeter, 59.), 2:1 Margoni (66.)
ANMERKUNGEN: Eckenverhältnis 11-4 (5-2) | Nachspielzeit: 2min + 5min | Gelbe Karten: Zejnullahu, Naffaa, Villanova, Donatiello, Bruognolo (auf der Bank der Gäste) | Rote Karte: Argento (AVE | 55.)

UNTER 17 | NATIONALE EBENE: KNAPPE AUSWÄRTSNIEDERLAGE IM HINSPIEL
Die nationale U17-Mannschaft des FCS muss sich im Achtelfinal-Hinspiel der Play-Offs knapp geschlagen geben: die Weißroten unterliegen Juve Stabia mit 3:4 (3:3), in einer Partie mit vielen Toren und Emotionen. Die Jungs unter der Leitung von Mohamed Hilmi gehen dabei im „RP SportCenter“ von Castello di Cisterna in der 17. Minute durch Rottensteiner in Führung, die Gastgeber können jedoch exakt zehn Minuten später durch Faccetti ausgleichen (27.) und legen nur eine weitere Zeigerumdrehung später sogar in Person von Saviano nach (28.). Die Weißroten tun Juve Stabia dieses Kunststück noch vor dem Seitenwechsel gleich: Kofler besorgt zunächst das 2:2 (33.) und bringt die Gäste wenig später durch seinen Doppelpack wieder in Front (40.). Pimenta markiert zwei Minuten später schließlich den furiosen 3:3-Pausenstand (42.). Nach Wiederanpfiff bringt Faccettis zweites Tor den Hausherren schließlich den hart umkämpften Sieg (65.), der FCS kann nicht mehr reagieren. Eine nächste Chance dazu erhalten die Weißroten aber nächsten Sonntag im Rückspiel, dann empfängt man Juve Stabia nämlich im FCS Center zum zweiten Akt der Begegnung. Der Anstoß am 15. Mai erfolgt um 11 Uhr.

JUVE STABIA – FC SÜDTIROL 4:3 (3:3)
JUVE STABIA: Diglio, Fravola, Schettino (66. Noletta), Ceccarini, Provvisiero (85. Celentano), Borrelli, Del Mondo, Piccolo (74. Caropreso), Pimienta, Facetti, Saviano
Auf der Ersatzbank: Accardo, Di Lauro, Granatello, Troiano, Aprea, Genovese
Trainer: Michele Sacco
FC SÜDTIROL: Harrasser, Balde, Tschigg, Sinn, Rottensteiner, Konci (55. Celia), Loncini, Kofler, Messner (80. Mutschlechner), Padovani (78. Rabanser), Buzi
Auf der Ersatzbank: Dregan, Manfredi, Arman, Guarnaccia, Giacomin-Slememer. Prosch
Trainer: Mohamed Hilmi
SCHIEDSRICHTER: Leonardo di Mario (Ciampino) | R. Romani & G. Borriello (Torre del Greco)
TORE: 0:1 Rottensteiner (17.), 1:1 Faccetti (27.), 2:1 Saviano (28.), 2:2 und 2:3 Kofler (33., 40.), 3:3 Pimenta (42.), 4:3 Faccetti (65.)
ANMERKUNGEN: Gelbe Karten: Ceccarini, Provvisiero, Borrelli, Rottensteiner, Konci
Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Der Lauf der U16 endet bei Virtus Entella
Der Lauf der U16 endet bei Virtus Entella
Die Formation von Mister Giampaolo Morabito muss sich nach dem 0:3 im Hinspiel im FCS Center mit 0:1 in Chiavari geschlagen geben – Aus im Viertelfinale der nationalen Play-Offs
2:2 gegen Juve Stabia reicht nicht – U17 ausgeschieden
2:2 gegen Juve Stabia reicht nicht – U17 ausgeschieden
Im Rahmen des Achtelfinal-Rückspiels spielt die Formation von Hilmi zuhause im FCS Center gegen Juve Stabia nach dem 3:4 im Hinspiel 2:2-Unentschieden – Last-Minute-Gegentor besiegelt Aus – FCS zwei Mal in Front, muss zwei Mal den Ausgleich hinnehmen
U16 muss sich Entella geschlagen geben
U16 muss sich Entella geschlagen geben
La formazione di Giampaolo Morabito dopo aver superato l’Avellino negli ottavi di finale ha ospitato all’FCS Center di Maso Ronco la formazione di Chiavari nella gara d’andata dei quarti I liguri si sono imposti per 3-0. Ritorno in trasferta domenica 22 maggio
U16: Viertelfinal-Hinspiel gegen Entella. U17: Achtelfinal-Rückspiel gegen Juve Stabia
U16: Viertelfinal-Hinspiel gegen Entella. U17: Achtelfinal-Rückspiel gegen Juve Stabia
Die Formation unter der Leitung von Giampaolo Morabito trifft, nachdem man Avellino im Achtelfinale ausschalten konnte, nun in der Runde der letzten Acht auf Virtus Entella: das Hinspiel steigt am Sonntag um 14 Uhr im FCS Center – die Jungs von Momi Hilmi bestreiten hingegen um 11 Uhr an selber Stelle das Achtelfinal-Rückspiel gegen Juve Stabia (Hinspiel 3:4
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden
 
 
Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.