09.05.2021
Die Weiß-Roten behalten gegen die Rossoblù zuhause die Oberhand und siegen nach Rückstand mit 2:1
FC SÜDTIROL – VIRTUS VECOMP VERONA 2:1 (0:0)
FC SÜDTIROL:
Marano, Leka (76. Prosch), Tschigg (60. Manfredi), Kofler, Sinn, Gruber, Xhafa, Vasilico, Lechl (84. Armani), Pecoraro (46. Buccella), Nicotera (60. Mayr)
Auf der Ersatzbank: Passarella
Trainer: Federico Turchetta
VIRTUS VECOMP VERONA: Canevaro, Franchetto (85.  Guerra), Toffari (68. Brunelli), Pellizzari, Cavazza, Poccetti, Mettifogo (68. Pucci), Fanini (56. Floriani), Orlandi (68. Cunico), Gallo, Tacchella (56. Odogwu)
Auf der Ersatzbank: Gega
Trainer: Davide Ferragu
TORE: 0:1 Fanini (55.), 1:1 Kofler (66.), 2:1 Lechl (69.)

EPPAN – Drei wichtige Punkte feiert die Unter 17 des FC Südtirol im Rahmen des 3. Spieltags der nationalen Serie-C-Meisterschaft, die in einem neuen Format der Mini-Kreise wieder aufgenommen wurde: nach dem runden 5:0-Heimerfolg gegen Legnago Salus sowie dem spielerischen 0:0 bei Padova Calcio (das am grünen Tisch jedoch in ein 0:3 umgewandelt wurde, da ein Wechsel zu viel getätigt wurde) setzen sich die Weiß-Roten unter der Leitung von Federico Turchetta im FCS Center mit 2:1 gegen die Veronesi aus Borgo Venezia durch. Alles passiert nach dem Seitenwechsel: zuerst bringt Fanini die Gäste in Führung (55.), ehe Kofler (66.) und Lechl (69.) die Partie innerhalb von drei Minuten drehen.
Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Genoa - FC Südtirol: Das Aufgebot
Genoa - FC Südtirol: Das Aufgebot
Der Kader für das am Donnerstag stattfindende Gastspiel im Stadio "Luigi Ferraris"
Bisoli: „Aus schwierigen Momenten müssen wir gestärkt hervorgehen“
Bisoli: „Aus schwierigen Momenten müssen wir gestärkt hervorgehen“
Die Worte des Trainers in Hinblick auf das Gastspiel im Stadio Luigi Ferraris
Der FCS zu Gast bei Genoa, dem ältesten Club des Landes
Der FCS zu Gast bei Genoa, dem ältesten Club des Landes
Zu Beginn dieser Woche gaben die Rot-Blauen die Trennung von Coach Alexander Blessin bekannt. Gegen den FC Südtirol steht Weltmeister und Champions League-Sieger Alberto Gilardino an der Seitenlinie
Gastspiel im glorreichen Stadio Luigi Ferraris
Gastspiel im glorreichen Stadio Luigi Ferraris
Am Donnerstag, den 8. Dezember treffen die Weißroten auswärts auf Genoa – Spielbeginn um 15 Uhr
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden