03.10.2021
UNTER 17 – NATIONALE EBENE

Zweiter Spieltag für die nationale U17 (Allievi – Jahrgang 2005) des FC Südtirol in Kreis C, zweiter Sieg für die Mannen von Mister Momi Hilmi: die Weiß-Roten setzen sich bei der Triestina dank des Tores von Buzi aus der 58. Minute mit 1:0 durch. Die Rossoalabardati kamen vom 0:0 bei Albinoleffe am ersten Spieltag, der FCS hingegen vom 3:0 zuhause gegen Feralpisalò.

TRIESTINA – FC SÜDTIROL 0:1 (0:0)

TRIESTINA: Catania, Esposito, Pacor, Crosara, Notaro, De Luca, Aondio (65. Brunner), Angelini (64. Vascotto), Valente (52. Chittaro), Bibaj, Pasa (55. Torsiello)

Auf der Ersatzbank:
Mazzocco, Minenna, Kosiser, Camciani, Chrmal

FC SÜDTIROL
: Harrasser, Prosch (74. Balde), Tschigg Sinn Rottensteiner, Konci, Loncini (57. Celia), Kofler, Buzi, Uez (57. Padovani), S. Giacomin Slemmer (46. Messner)

Auf der Ersatzbank:
Dregan, Manfredi. Messner, Arman

Trainer Mohamed Hilmi

SCHIEDSRICHTER:
Montesano (Triest)

TOR: 0:1 Buzi (58.)

UNTER 15 – NATIONALE EBENE

Zweiter Spieltag auch für die U15 des FCS in Kreis B der nationalen Meisterschaft der Giovanissimi (Jahrgang 2007). Bei der Triestina unterliegen die Jungs von Fabio Napoletani – nach der 2:4-Niederlage gegen Feralpisalò zum Auftakt – mit 0:2, die Rossoalabardati erholen sich somit von der 1:7-Klatsche vom ersten Spieltag bei Albinoleffe. Spielentscheidend die Treffer von Pescatori (26.) und Kozlovic (58.)

TRIESTINA – FC SÜDTIROL 2:0 (1:0)


TRIESTINA: Corbatto, Bonalumi, Dudine (76. Vascotto), Bossi, Oppenhaim, Dimitrijevoc, Drago, Krizmanic (76. De Panfilis), Cornacchi (56. Kozlovic), Pescatori, Campo (68. Vascotto)

Auf der Ersatzbank:
Lazic, Coslovich, Glavina

Trainer:
Livio Lupidi

FC SÜDTIROL: Arlanch, Pilara (61. Del Pin), Annan (46. Paternoster), Kofler (68. Volcano), Zeni, Brik, Kabba (61. Finotti), Hoxha, Bacia, Ceschini, Bajro (51. Mahlknecht)

Auf der Ersatzbank: Pircher, Franchi

Trainer:
Fabio Napoletani

SCHIEDSRICHTER: Giommani (Triest)

TORE: 1:0 Pescatori (26.), 2:0 Kozlovic (58.)

UNTER 16 – SERIE C (NATIONALE EBENE)


Erster Spieltag für die nationale Unter 16 (Jahrgang 2006) der Serie C: die Weiß-Roten von Mister Giampaolo Morabito siegen im FCS Center in der Sportzone Rungg gegen das gleichaltrige Team von Pergolettese souverän mit 7:0. Es treffen Schwellensattl (doppelt), Gander, Seibstock, Bazzanella, Fugaro und Costa.

FC SÜDTIROL – PERGOLETTESE 7:0


FC SÜDTIROL: Bonifacio, Bahaj (55. Reng), Sula, Margoni, Gander, Fontana, Buonavia, Fugaro, Schwellensattl (16’ st Bazzanella), Naffaa (70. Qauaranta), Seibstock (61. Costa)

Auf der Ersatzbank: Malziner, Malcangio, Stubbla

Trainer: Giampaolo Morabito

PERGOLETTESE:
Dordoni, Cordini, Benedetti, Vianelli, Salina, Moretti, Apicella, Agazzi, Gatti, Tilocca, Stoian.

Auf der Ersatzbank: Berrino, Galbiati, Bissa, Venturelli, Rossi, Forestiero, Mazzola, Cassano.

Trainer: Emanuele Russo

SCHIEDSRICHTER:
Schmidhammer Steger (Meran)

TORE: 1:0 und 3:0 Schwellensattl (14., 32.), 2:0 Gander (21.), 4:0 Seibstock (35.), 5:0 Bazzanella (68.), Fugaro (71.), Costa (74.)

Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Am 26. Mai die Vollversammlung des AFC Südtirol
Am 26. Mai die Vollversammlung des AFC Südtirol
Sämtliche Mitglieder des AFC Südtirol sind eingeladen, am 26. Mai – um 6.30 Uhr in 1. Einberufung und um 18.30 Uhr in 2. Einberufung – an der Generalversammlung im FCS Center in Eppan teilzunehmen
Giacomo Poluzzi als „Putzer“ Spieler des Monats ausgezeichnet
Giacomo Poluzzi als „Putzer“ Spieler des Monats ausgezeichnet
Die vom Schabser Hotel/Restaurant gesponserte Trophäe wurde dem erfahrenen Torhüter vor Beginn des Supercup-Matches gegen Modena überreicht
2:2 gegen Juve Stabia reicht nicht – U17 ausgeschieden
2:2 gegen Juve Stabia reicht nicht – U17 ausgeschieden
Im Rahmen des Achtelfinal-Rückspiels spielt die Formation von Hilmi zuhause im FCS Center gegen Juve Stabia nach dem 3:4 im Hinspiel 2:2-Unentschieden – Last-Minute-Gegentor besiegelt Aus – FCS zwei Mal in Front, muss zwei Mal den Ausgleich hinnehmen
U16 muss sich Entella geschlagen geben
U16 muss sich Entella geschlagen geben
La formazione di Giampaolo Morabito dopo aver superato l’Avellino negli ottavi di finale ha ospitato all’FCS Center di Maso Ronco la formazione di Chiavari nella gara d’andata dei quarti I liguri si sono imposti per 3-0. Ritorno in trasferta domenica 22 maggio
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden
 
 
Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.