06.03.2022
Im FCS Center siegen die beiden Teams mit identischen Spielkalendern im Rahmen des 13. Spieltags gegen die gleichaltrigen Mannschaften aus der Bassa Veronese
UNTER 17 | NATIONALE EBENE
3:1 (1:0)-Heimerfolg für die nationale U17-Mannschaft des FC Südtirol gegen Legnago Salus im Rahmen des 13. Spieltags, dem vierten der Rückrunde: die Jungs unter der Leitung von Mister Momi Hilmi gehen in Spielminute 25 durch Sinn in Führung und legen kurz nach Wiederanpfiff durch Messner (48.) nach. Gegen Mitte der zweiten Hälfte verkürzt Rodella auf 1:2 (68.), ehe Rottensteiner elf Minuten später die Entscheidung und den 3:1-Endstand markiert (79.). Damit liegen die Weißroten weiterhin zwei Punkte hinter Spitzenreiter Padua und vor Pergolettese auf Rang 2.

FC SÜDTIROL – FC LEGNAGO SALUS 3:1 (1:0)
FC SÜDTIROL: Harrasser, Balde (84. Prosch), Tschigg, Sinn, Rottensteiner, Arman (46. Uez), Loncini, Messner, Konci (84. Celia), Padovani (57. Buzi)
Auf der Ersatzbank: Dregan, Guarnaccia, Manfredi, Rabanser, Lantschner
Trainer: Mohamed Hilmi
FC LEGNAGO SALUS: Businardo, Rossi, Diazzi, Pasquato (86. Zanotto), Montecchio, Bari (65. Marchesin), Mazzola (79. Guerra), Sternieri (86. Cordioli), Bianchi (46. Gjergji), Rodella, Tonini (46. La Boccetta)  
Auf der Ersatzbank: Donno, Buoso
Trainer: Gianluca Menegon  
SCHIEDSRICHTER: Samuele Pechlaner (Bozen) | Assistenten: F. Ticli & T. Dounaim (Meran)
TORE: 1:0 Sinn (25.), 2:0 Messner (48.), 2:1 Rodella (68.), 3:1 Rottensteiner (79.)
Gelbe Karten: Mazzola, Montecchio, Hilmi, Messner

UNTER 15 | NATIONALE EBENE
Auch die nationale U15 siegt gegen Legnago Salus – und zwar mit 2:0 (1:0). Die Jungs von Mister Fabio Napoletani stellen die Weichen in der 22. Minute auf Sieg, als Brik den Führungstreffer vom Elfmeterpunkt erzielt. Nach dem Seitenwechsel besorgt Ceschini den Endstand (76.). Die Weißroten liegen somit auf Rang 6, vor Triestina, Trient, Pergolettese und Legnago Salus und hinter Virtus Verona, Feralpisalò, Padua, Mantua und Tabellenführer Albinoleffe.

FC SÜDTIROL – FC LEGNAGO SALUS 2:0 (1:0)
FC SÜDTIROL: Arlanch, Del Pin (72. Volcan), Annan, Lochner (79. Fumai), Zeni, Borgognoni, Finotti (58. Bajro), Hoxha (58. Ceschini), Bettini (58. Pilara), Franchi (46. Guarise), Brik
Auf der Ersatzbank: Wiedenhofer, Pircher, Turini
Trainer: Fabio Napoletani
FC LEGNAGO SALUS: Danese, Fanton (64. Dal Ben), Marini (81. Travaglini), De Marzi (46. Ragaiuoli), Furlani, Facchin, Battistara, Kool (46. Braggion), Altafini (46. Frontera), Bissoli (46. Aloisi), Navigli (81. Manara)
Auf der Ersatzbank: Mainardi, Ambrosini
Trainer: Roberto Manfrin
SCHIEDSRICHTER: Santo Accorso (Bozen) | Assistenten: K. L. Orrigo & S. Pellegrini (Bozen) 
TORE: 1:0 Brik (Elfmeter, 22.), 2:0 Ceschini (76.)
Gelbe Karte: Battistara (58.)
Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Der Lauf der U16 endet bei Virtus Entella
Der Lauf der U16 endet bei Virtus Entella
Die Formation von Mister Giampaolo Morabito muss sich nach dem 0:3 im Hinspiel im FCS Center mit 0:1 in Chiavari geschlagen geben – Aus im Viertelfinale der nationalen Play-Offs
2:2 gegen Juve Stabia reicht nicht – U17 ausgeschieden
2:2 gegen Juve Stabia reicht nicht – U17 ausgeschieden
Im Rahmen des Achtelfinal-Rückspiels spielt die Formation von Hilmi zuhause im FCS Center gegen Juve Stabia nach dem 3:4 im Hinspiel 2:2-Unentschieden – Last-Minute-Gegentor besiegelt Aus – FCS zwei Mal in Front, muss zwei Mal den Ausgleich hinnehmen
U16 muss sich Entella geschlagen geben
U16 muss sich Entella geschlagen geben
La formazione di Giampaolo Morabito dopo aver superato l’Avellino negli ottavi di finale ha ospitato all’FCS Center di Maso Ronco la formazione di Chiavari nella gara d’andata dei quarti I liguri si sono imposti per 3-0. Ritorno in trasferta domenica 22 maggio
U16: Viertelfinal-Hinspiel gegen Entella. U17: Achtelfinal-Rückspiel gegen Juve Stabia
U16: Viertelfinal-Hinspiel gegen Entella. U17: Achtelfinal-Rückspiel gegen Juve Stabia
Die Formation unter der Leitung von Giampaolo Morabito trifft, nachdem man Avellino im Achtelfinale ausschalten konnte, nun in der Runde der letzten Acht auf Virtus Entella: das Hinspiel steigt am Sonntag um 14 Uhr im FCS Center – die Jungs von Momi Hilmi bestreiten hingegen um 11 Uhr an selber Stelle das Achtelfinal-Rückspiel gegen Juve Stabia (Hinspiel 3:4
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden
 
 
Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.