07.11.2022
Nach Absprache mit dem Leiter der medizinischen Abteilung, Dr. Marco Cassago, teilt der FC Südtirol folgende Updates zur Personalsituation mit.

Andrea Schiavone verpasste aufgrund einer Lumbalgie das Heimspiel gegen Cagliari, nimmt aber bereits wieder am Mannschaftstraining teil.

Fabian Tait
erlitt in den Schlussminuten des letzten Heimspiels eine leichte Verstauchung am rechten Knöchel. Der Kapitän des FCS folgt aktuell einem spezifischen Trainingsprogramm, welches ihm die Teilnahme am Gastspiel in Bari ermöglichen soll.

Marco Curto
musste gegen Cagliari infolge eines Traumas am linken Oberschenkel in der Halbzeitpause ausgewechselt werden. Auch er folgt einem spezifischen Trainingsprogramm, um rechtzeitig für das nächste Meisterschaftsspiel wieder fit zu sein.

Michele Marconi und Mattia Sprocati können wieder an Teilen des Mannschafstrainings teilnehmen und werden in absehbarer Zeit ihr individuelles Rehabilitationsprogramm abschließen.

Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Masiello: "Auch heute haben wir etwas dazugelernt"
Masiello: "Auch heute haben wir etwas dazugelernt"
Der Abwehrspieler sprach in der Pressekonferenz über die Niederlage in Genua
Bisoli: "In unserem besten Moment sind wir in Rückstand geraten"
Bisoli: "In unserem besten Moment sind wir in Rückstand geraten"
Der FCS-Coach analysiert die 2:0-Niederlage gegen Genoa
FCS-Lauf endet in Genua – 0:2 im „Luigi Ferraris“
FCS-Lauf endet in Genua – 0:2 im „Luigi Ferraris“
Die Weißroten unterliegen dem Serie A-Absteiger - erste Niederlage unter Mister Pierpaolo Bisoli
Genoa - FC Südtirol: Das Aufgebot
Genoa - FC Südtirol: Das Aufgebot
Der Kader für das am Donnerstag stattfindende Gastspiel im Stadio "Luigi Ferraris"
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden