05.07.2022
59 Einsätze und 9 Treffer für den FC Südtirol
Der FC Südtirol und Marco Beccaro haben sich auf eine einvernehmliche Auflösung des Spielervertrages geeinigt.

Marco Beccaro, geboren am 25. November 1989 in Padua, wechselte im Winter 2020 von Triestina zum FC Südtirol. In zweieinhalb Jahren mit den Weißroten brachte es der erfahrene Mittelfeldspieler auf insgesamt 59 Einsätze, neun Treffer und drei Assists. Beccaro, der im April mit dem FC Südtirol den historischen Aufstieg in die Serie B feierte, erwies sich stets mit bedeutenden, aber auch sehenswerten Treffern als äußerst wertvoll und entscheidend.
Vertragsauflösung mit Marco Beccaro
Vertragsauflösung mit Marco Beccaro
Vor seiner Zeit in Südtirol war Beccaro für Triestina, Mestre, Luparense, Sacilese, Marano, Real Vicenza, Mezzoocorona, Domegliara und Albignasego im Einsatz.

Der FC Südtirol bedankt sich bei Marco Beccaro für die stets gezeigte Professionalität und wünscht ihm viel Erfolg für den Verlauf seiner Karriere.

Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Buzi und Rottensteiner unterzeichnen ihren ersten Profivertrag
Buzi und Rottensteiner unterzeichnen ihren ersten Profivertrag
Die beiden Leistungsträger der Primavera-2-Mannschaft haben sich mit einem Arbeitspapier bis zum 30. Juni 2027 an den FC Südtirol gebunden
Kartenvorverkauf für das Heimspiel gegen Ternana
Kartenvorverkauf für das Heimspiel gegen Ternana
Der Verein informiert über den Kartenverkauf für das Ligaspiel am 1. Mai
Modena - FCS: Anweisungen für die Gästefans
Modena - FCS: Anweisungen für die Gästefans
Informationen zum Erwerb der Tickets, Zugang zum Stadion und geltenden Einschränkungen
Molina: "Ein gutes Unentschieden gegen einen hartnäckigen Gegner"
Molina: "Ein gutes Unentschieden gegen einen hartnäckigen Gegner"
FC Südtirol - Cittadella 0-0: Der Spielkommentar des Flügelspielers
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden