12.06.2020
Zweifacher Serie C-Meister mit Venedig und Padua
Der FC Südtirol teilt mit, die Spielerrechte von Vittorio Fabris erworben zu haben. Die Tesserierung des 27-jährigen Mittelfeldspielers erfolgte am 31. März dieses Jahres. Die Bekanntgabe der Verpflichtung wurde aufgrund des Coronavirus-Notstands auf den heutigen Freitag verlegt. Für die bevorstehenden Playoffs kann Coach Vecchi somit auf einen weiteren erfahrenen Mittelfeldakteur zählen.

Vittorio Fabris wurde am 22. März 1993 in Valdobbiadene (TV) geboren und gilt als vielseitiger Mittelfeldspieler. Großgeworden im Jugendsektor von Vicenza, bestritt der 27-Jährige mit Feralpisalò seine erste Profimeisterschaft (2012/13). Nach vier Saisonen am Gardasee (113 Einsätze und drei Treffer) wechselte Fabris im Sommer 2016 zum FC Venedig. Unter Coach Filippo Inzaghi war der Mittelfeldspieler nicht aus der Stammformation wegzudenken und trug mit 32 Meisterschaftseinsätzen und zwei Treffern maßgeblich am Gewinn des Meistertitels bei. Im Winter 2018 zog es Fabris nach Padua, wo er am Ende der Saison wiederrum den Serie C-Titel bejubeln durfte. In der vergangenen Saison war der Mittelfeldspieler für Monopoli im Kreis C der Serie C im Einsatz.

Der FCS heißt Vittorio Fabris herzlich willkommen und wünscht ihm viel Erfolg für sein Abenteuer in Südtirol.

Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Willkommen im „Club 100“, Gianluca Turchetta
Willkommen im „Club 100“, Gianluca Turchetta
Mit dem gestrigen Einsatz gegen Carpi erreichte der 29-jährige Angreifer die Marke der 100 Einsätze im Trikot des FC Südtirol.
Mittwochspiel gegen Carpi
Mittwochspiel gegen Carpi
Der FC Südtirol bestreitet am Mittwoch sein letztes „Heimspiel“ im Lino Turina-Stadion von Salò (15 Uhr). Gegner Carpi konnte aus den ersten fünf Meisterschaftsspielen 10 Punkte mitnehmen und will sich auch in diesem Jahr im Spitzenfeld der Serie C bestätigen.
FCS weiter ungeschlagen: 1:1-Remis gegen Gubbio
FCS weiter ungeschlagen: 1:1-Remis gegen Gubbio
Vier Tage nach dem 1:1 gegen Matelica trennen sich der FCS und Gubbio am 4. Spieltag mit demselben Ergebnis – Fischnaller mit dem 35. Tor für die Weiß-Roten (44.), später Ausgleich durch Signorini (78.)
Der FC Südtirol jagt den zweiten Heimsieg
Der FC Südtirol jagt den zweiten Heimsieg
Die Weißroten empfangen am Sonntag, 11. Oktober (15 Uhr) den AS Gubbio. Das Match im Lino Turina-Stadion von Salò steigt unter Ausschluss der Öffentlichkeit.
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden
 
 
Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.