14.08.2020
Das Interview mit Matteo Rover
Matteo Rover, in der vergangen Saison 30 Einsätze und sechs Treffer für die Weißroten, sprach nach der Unterzeichnung seines neuen Arbeitspapiers über die zukünftigen Ziele mit dem FC Südtirol.

Es freut mich riesig, weiterhin für einen ambitionierten Verein wie den FC Südtirol spielen zu dürfen. Der Club ist bestens strukturiert und hat großes Vertrauen in mich. Ich kann es kaum erwarten, in die neue Meisterschaft zu starten“, meinte Matteo Rover zufrieden. „Auf persönlicher Ebene war die abgelaufene Saison durchwegs positiv. Aufgrund des abrupten Meisterschaftsabbruchs war es uns leider nicht möglich, einen noch besseren Tabellenplatz einzunehmen. Das frühe Playoff-Aus war schon sehr bitter, denn wir hatten eine wirklich gute Vorbereitung hinter uns. Doch nun blicken wir nach vorne und konzentrieren uns auf die neue Saison. Wir haben viel vor und werden alles daran setzen, unsere Ziele auch zu erreichen.“
Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Zu Gast beim letztjährigen Playoff-Finalisten Pisa
Zu Gast beim letztjährigen Playoff-Finalisten Pisa
Die Weißroten sind am Samstag, den 4. Februar in der Arena Garibaldi-Romeo Anconetani gefordert – Anstoß um 14 Uhr
Bisoli: „Im Vergleich zum Hinspiel hat sich Pisa stark verändert“
Bisoli: „Im Vergleich zum Hinspiel hat sich Pisa stark verändert“
Die Pressekonferenz des Trainers in Hinblick auf das Gastspiel in der Arena Garibaldi-Romeo Anconetani
Die Opta Facts in Hinblick auf das Match in Pisa
Die Opta Facts in Hinblick auf das Match in Pisa
In Zusammenarbeit mit Opta präsentiert der FC Südtirol die interessantesten Zahlen und Fakten zur nächsten Meisterschaftsbegegnung
Larrivey: „Die besten Momente liegen noch vor mir“
Larrivey: „Die besten Momente liegen noch vor mir“
Der 38jährige Argentinier äußerste sich im Interview mit dem FCS TV über seine erfolgreiche Vergangenheit, seine Ankunft in Südtirol und seine Ziele mit den Weißroten
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden