19.07.2019
Der FC Südtirol gibt bekannt, sich mit Mirco Petrella auf einen Zweijahresvertrag – Fälligkeit 30. Juni 2021 - mit Option auf ein drittes Jahr geeinigt zu haben. Der 25-jährige Offensivakteur agierte in der vergangenen Saison bei Triestina, wo er in 34 Einsätzen 8 Treffer und 6 Vorlagen erzielen konnte. Insgesamt kann Petrella 161 Serie C-Einsätze und 27 Treffer, davon 14 in den letzten beiden Saisonen vorweisen.
Mirco Petrella (1,64m x 62 kg) ist ein kleingewachsener und dribbelstarker Offensivakteur. Er wurde am 30. Juli 1993 in Pratola Peligna (Provinz Aquila) geboren. Er ist ein Linksfuß und spielte in den letzten Jahren häufig auf der rechten Außenbahn. Er kann aber auch in allen anderen offensiven Positionen eingesetzt werden. 

Fußballerisch großgeworden ist Petrella im Jugendsektor von Pescara. Sein Debüt im Erwachsenenfußball feierte Petrella in der Saison 2011/12, wo er leihweise bei Teramo agierte. Er war mit 9 Toren in 34 Spielen maßgeblich am Aufstieg in die Serie C2 beteiligt. Im Sommer 2013 erwarb Teramo die Spielerrechte von Pescara. Petrella avancierte in Teramo zum Publikumsliebling und stand bis zur Saison 2016/2017 bei Teramo unter Vertrag.

Im Sommer 2017 wechselte er zu Triestina, wo er in den letzten beiden Saisonen starke 14 Treffer in 59 Spielen erzielte

Der FC Südtirol heißt Mirco Petrella herzlich willkommen und wünscht ihm viel Erfolg für die bevorstehende Zeit in Südtirol.
Wirbelwind Mirco Petrella wechselt zum FC Südtirol
Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Treffen zwischen Club und nationalem Schiedsrichterausschuss
Treffen zwischen Club und nationalem Schiedsrichterausschuss
Im Rahmen einer formativen Gesprächsrunde traf sich Spielleiter Daniele Perenzoni von der Italienischen Schiedsrichtervereinigung, Sektion Rovereto, im FCS Center in Rungg mit Spielern und Funktionären der Weißroten.
Genaue Terminierung der Spieltage 10 bis 14
Genaue Terminierung der Spieltage 10 bis 14
Die Weißroten spielen jeweils an einem Samstag zu Hause gegen Parma und Cagliari, sowie auswärts bei Spal und Bari, bevor sie dann am Sonntag, den 27. November, in Bozen auf Ascoli treffen.
Poluzzi: "Ich bedaure den Gegentreffer, wir haben einen langen Weg vor uns"
Poluzzi: "Ich bedaure den Gegentreffer, wir haben einen langen Weg vor uns"
Die Worte des FCS-Goalies nach dem 1:1-Unentschieden gegen Cosenza
Bisoli: "Eine starke spielerische Leistung, die Chancenverwertung war jedoch unzureichend"
Bisoli: "Eine starke spielerische Leistung, die Chancenverwertung war jedoch unzureichend"
Die Pressekonferenz des Trainers nach dem 1:1-Unentschieden gegen Cosenza
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden